Sonnenscheingruppe

Die Sonnenscheingruppe hat ihr Zuhause im Gruppenraum zwei.

Betreuungszeiten: 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr
Wahlweise besteht die Möglichkeit die Betreuungszeit bis 16.30 Uhr zu verlängern.

Telefon: 06071-4995972

Das Team der “Sonnenscheingruppe”

Silvia Friedrich
Silvia Friedrich

Silvia Friedrich wurde 1980 geboren, und lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Mömlingen.
Bereits während ihrer Ausbildung zur Erzieherin, die sie 2001 an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Aschaffenburg abschloss, lernte sie die Arbeit mit Kindern unter 3 Jahren kennen und lieben.
Nach mehreren Jahren in einer Frankfurter Kindertagesstätte, anschließender Elternzeit, und einem Jahr in der offenen Ganztagsschule kehrte Silvia 2009 in den Krippenbereich zurück. Seit April 2015 arbeitet sie nun im Dreikäsehoch.
Silvia legt großen Wert darauf, gute und tragfähige Beziehungen zu den Kindern und ihren Familien aufzubauen, und freut sich sehr darauf, die Kinder ein Stück in ihrer Entwicklung begleiten zu dürfen.

Svenja Göbel
Svenja Göbel

Svenja Göbel wohnt in Babenhausen.
Im August 2008 hat Svenja die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin an der Fachschule für Sozialpädagogik beendet. Ein Jahr lang hat Svenja in Frankfurt in einer Kindertagesstätte gearbeitet, wo sie schon kleine Einblicke in die Arbeit mit Kleinkindern erlangen konnte.
In ihrer Freizeit spielt Svenja gern Querflöte und ist Mitglied im Blasorchester Babenhausen. Sie geht gern ins Kino und mit ihren Freunden Kaffee trinken.

Elke Spiekermann
Elke Spiekermann

Seit Ende des Sommers 2017 wohnt Elke Spiekermann in Michelstadt. Sie hat zwei erwachsene Kinder, ist ausgebildete Erzieherin mit Montessori Diplom, Fachkraft U3, Elternbegleiter und Yogagrundkursleiterin. Sie konnte schon mehrere Erfahrungen in Krippen- und Kindergartenbereich in Raum Frankfurt, Taunus und Kassel sammeln.
Wichtige Ziele in der pädagogischen Arbeit sind für Sie der individuelle Persönlichkeitsaufbau und das gleichzeitige Wohlfühlen in der Gruppe. Auch Montessori Einflüsse spielen in ihrer Arbeit eine große Rolle, z.B. alles langsam zeigen, erklären und das Kind in seiner Selbstständigkeit zu unterstützen, nach dem Motto von Maria Montessori: "Hilf mir es selbst zu tun" und dem Kind die Möglichkeit des selbst-Ausprobierens zu geben. In ihrer Freizeit ist Sie gerne in der Natur, im Sommer beim Wandern und im Winter beim Skifahren.