3+ Speiseplan für KW 50

Hier kommt der 3+ Speiseplan für KW 50:

speiseplan-3-kw-50

3+ Speiseplan für KW 49

Hier gibt es den 3+ Speiseplan für KW 49:

speiseplan-3-kw-49

Die Trolle besuchen die Kläranlage

Die Trolle haben die  Dieburger Kläranlage besucht und wurden von 2 netten Mitarbeitern ganz ausführlich herumgeführt und haben allerhand wissenswertes über die  Wasseraufbereitung erfahren:

Das schmutzige Wasser kommt in ein Sammelbecken und wird mit 2 Spiralen nach oben transportiert, der grobe Schmutz bleibt unten. Oben angekommen, fließt es durch ein „Sieb“, wo noch Toilettenpapierreste ect. rausgefiltert werden. Diese Reste werden dann gepresst und getrocknet und landen im Container. Dann fließt das Wasser weiter durch verschiedene Abschnitte, ehe es in riesigen trichterförmigen Sammelbecken ankommt. Dort setzt sich wieder Schmutz ab, das Wasser wird immer sauberer , auch durch Zugabe von Bakterien und ganz zum Schluss ist es dann so sauber, dass es ins Grundwasser abgeleitet werden kann.

Am Ende der Führung waren sie dann im Labor, dort war ein Mikroskop und durch dieses konnten sie über einen Monitor kleine Tierchen sehen, die im Wasser leben und es sauber „fressen“.

Das war ein spannender und aufschlussreicher Vormittag für die Trolle

Die Vorschulkinder schnitzen Kürbisse

Endlich war es wieder soweit! Die Vorschulkinder machen ihren ersten eigenen Ausflug…

Wie im letzten Jahr schon, wurden die großen Kinder  auch dieses Jahr wieder von einem Dieburger Biomarkt zum Kürbisschnitzen eingeladen. Die “Schulmäuse” haben sich schon sehr gefreut: „Endlich mal eine Sache, wo nur wir Großen hin dürfen!“, haben die Jungs gesagt. Alle waren schon ganz aufgeregt. Nach einem kurzen Fußweg waren sie schon da und durften sofort starten.
Jedes Kind durfte sich einen Kürbis aussuchen und erst mal ein Gesicht  darauf malen.
„Ich will was ganz gruseliges“, sagte einer und eine andere: “Meiner soll eigentlich eher schön aussehen…”.
Jedes Kind hat also nach seinen Wünschen besonders schön, oder besonders gruselig gemalt und dann mit Hilfe einer Verkäuferin / Erzieherin  das gemalte Gesicht ausgeschnitten.
Das war gar nicht so einfach und die Hände waren danach ganz orange.
Die Vorschulmäuse waren fleißig und haben mit sehr viel Geduld und Ausdauer ihre Kürbisse geschnitzt und ausgehöhlt. Am Ende, durfte jedes Kind seinen Kürbis mit nach Hause nehmen. Davor stand aber nochmal ein Stück Arbeit an, denn die Kürbisse mussten ja erstmal in den Kindergarten zurück getragen werden:  Nach einem anstrengenden Weg zurück sind alle wohlbehalten und erschöpft im Kindergarten angekommen, was  für ein aufregender Vormittag!

Die Trolle auf Entdeckungstour…

Die Trolle  waren am Naturtag auf dem Feld unterwegs. Draußen schmeckte das gemeinsame Frühstück doppelt so gut.

Die Schulkinder entdecken das  Springkraut am Feldrand und fanden es hochspannend und witzig, dass die Knospen bei Berührung  aufgesprungen sind.

Und es war schön für die Trolle mal wieder ausgelassen mit Stöcken zu spielen und mit Rinde tolle Sachen zu bauen. Herrlich so ein Naturtag ;-)

 

Die Elfen wissen viel über den Herbst…

„Die Blätter bekommen eine andere Farbe“

„ Man darf wieder Drachensteigen lassen“

„Es ist die Jahreszeit vor dem Winter“

„Man ist öfter krank“

„ Die Blätter fallen von den Bäumen“

„ Man kann ein Herbstfest feiern“

„Wir machen einen Laternenumzug“

Die Elfenkinder wissen Bescheid, was der Herbst für sie bereithält. Und so wird “der Herbst” eines der Themen in der Gruppe.

Am Naturtag sammelten sie alles, was sie unterwegs fanden auf.

Gemeinsam schauten sie sich ihre Ausbeute an und haben überlegt, was davon typischerweise im Herbst vorkommt. Doch sie fanden nicht nur bunte Blätter, Eicheln oder sogar Kartoffeln, sondern leider auch eine Menge Müll. Das beschäftigte die Kinder sehr und so wurde nun alle Fundstücke, sogar der Müll  in einem Holzrahmen ausgestellt.

Und natürlich haben sich die Kinder passend zum Herbst mit dem Laternenfest beschäftigt und wunderschöne Eulen-, Froschkönige- und Minton Laternen gebastelt.
Die Elfen sind bereit und freuen sich schon sehr aufs diesjährige Laternenfest.

Die Trolle haben sich ins Zeug gelegt…

und als Dankeschön für ihren tollen Besuch bei der Feuerwehr einen richtig schönen Feuerwehrautokuchen gebacken.
Aber die Trolle waren auch sonst sehr kreativ und haben z.b selbst gesammelte Stöcke wunderschön bemalt.
Und die Trolle haben gezeigt, dass wahre Baumeister in ihnen stecken als sie einen ganz hohen Turm gebaut haben…spannend, wie hoch sie bauen konnten, bis der Turm wieder eingestürzt ist ;-)

Die Elfen erzählen von ihrem Naturtag im Juni

An einem Naturtag im Juni haben sich die Elfen schon ganz früh getroffen, um gemeinsam mit dem Bus nach Groß-Umstadt zu fahren. Ihr Ziel war das Erdbeerfeld.

Nach einer heiteren Busfahrt, haben sie sich einen schönen Platz zum Frühstücken gesucht, um gut gestärkt mit der Arbeit anzufangen.

Wie ihr im Bericht davor gesehen habt, Elfen hält auch das schlechte Wetter nicht ab. Getreu nach diesem Motto haben sie sich trotz Regen auf ein Feld gestellt und in einer ganz kurzen Zeit hatten die fleißigen Elfen schon über 10 kg Erdbeeren gepflückt. Mindestens genauso viele haben sie noch genascht ;-)

Nach dieser anstrengenden Arbeit konnten sie eine kurze Pause im Bus machen, der sie wieder Richtung Dieburg gebracht hat.

Im Kindergarten haben sie dann überlegt, was sie mit sooooo vielen Erdbeeren machen können. Schnell ist ihre Wahl auf Erdbeermarmelade und andere Leckereien gefallen.

Gesagt, getan. Sie haben alles gekauft, was man für eine leckere Marmelade braucht. Viele Elfen durften helfen und so ist eine sehr gut duftende und absolut himmlische Erdbeermarmelade entstanden. Die Marmelade haben sie sich bei ihrem Wunschfrühstück und zu Hause schmecken lassen *mhhhhhhm

Die Trolle haben die Feuerwehr besucht

Die Trolle haben die Feuerwehr besucht. Herr Wiedemann (der Papa von einem Trollekind) nahm sich Zeit, um den Trollen einen interessanten und fröhlichen Vormittag zu gestalten. Er erklärte, was bei einem Notruf passiert, führte den Piepser vor und „verkleidete“ eine der Erzieherinnen mit der Einsatzkleidung. Die ist ganz schön schwer! Die Trollekinder probierten die Atemschutzmaske auf, saßen Probe in einem der gr0ßen Fahrzeuge und gingen durch die Übungsstrecke. Zum Abschluss wurde „gelöscht“.

Die Trolle sagen Dankeschön! Es war sehr interessant und hat Spaß gemacht!

„Ich mach mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt.“

Getreu nach diesem Motto haben die Elfen ihre Naturtage im Juni verbracht.

Leider haben die  selbstgebastelten Sonnen, die die echte Sonne anlocken sollten nicht den gewünschten Erfolg gebracht.
Aber gleich neben Sonnenschein gibt es ja zum Glück noch ein Lieblingswetter: den lieben Regen ;-)
Und was machen Kinder am liebsten, wenn es regnet? Richtig, Regensachen an und raus ins Feld. Dort haben sie tolle Pfützen gefunden…zum Reinlegen, Reinspringen und auch Unfallmäßig  mal  zum Reinfallen :-(
Aber der Regen bringt auch andere Dinge mit sich. Die Elfen konnten viele kleine Schnecken beobachten und die Blumen, die am Feld waren, haben so schön geblüht, so dass  plötzlich viele Elfchen  zu kleinen Blumenmädchen geworden sind .
Zum Schluss hat das Wetter dann nochmal richtig losgelegt und mit einem kräftiger Regenschauer alle Elfen  von Kopf bis Fuß nass gemacht…Das war ein Spaß ;-)
Bestimmt wachsen jetzt die Elfen besonders gut ;-)