Erste Hilfe für die Trolle Gruppe

Die Trolle-Schulkinder haben erfolgreich ihren Erste-Hilfe-Kurs absolviert.

In unserem Morgenkreis durften sie dann zeigen, was sie gelernt haben. Es gab viele Freiwillige, die sich helfen lassen wollten.

Im Korb befanden sich verschiedene Dinge, die zur Orientierung dienten.

Mit „Hallo“ und Atmung fängst du stets an;        (Ansprechen)

der Notruf folgt als zweites dann;                           (Handy)

darauf deckst du ihn schützend zu;                        (Rettungsdecke)

durch Trösten kommt er dann zur Ruh.                (Kuscheltier)

Unsere Schulkinder haben sich sehr vorbildlich um ihre Patienten gekümmert, haben Krokodilpflaster geschnitten, Verbände angelegt und Rettungsdecken wärmend ausgebreitet.

Die Trolle stellen kinetischen Sand her…

Die Trolle haben kinetischen Sand hergestellt. Kinetischer Sand fühlt sich an wie normaler Sand aber man kann ihn kneten, drücken und verschiedene Sachen damit bauen.

Wenn man ihn auf der Hand hat zerläuft er wie Wasser, gleichzeitig bleibt er stabil, wenn man ihn fest zusammendrückt. Die Herstellung war spannend, die Trolle mussten ein wenig ausprobieren, wie der Sand am besten wird.

Man braucht dafür:

  • 1 Teelöffel wasserlöslicher Klebstoff
  • ¼ Teelöffel Flüssigwaschmittel
  • 1 Teelöffel Rasierschaum
  • gewöhnlichen Spielzeugsand

Und so wird es gemacht:

  1. Klebstoff mit Waschmittel verrühren bis es schön schleimig wird.
  2. Dann eine kleine Portion Rasierschaum zugeben und rühren, nach kurzer Zeit sieht es aus wie Eischnee, dann ist es richtig. (Bitte nicht probieren!)
  3. Jetzt kommt langsam der Sand dazu. Ihr müsst immer ein bisschen Sand hinzufügen, unterkneten, dann wieder eine kleine Portion Sand hinzufügen

Naturtag der Elfen im Schnee

Wenn am Naturtag der Elfen Schnee liegt, dann ist die Freude gleich doppelt so groß!
Alle Elfen haben sich für den Spaß im Schnee dick eingepackt und sind losgezogen, um den ersten richtigen Schnee des Jahres zu genießen.
Zugefrorene Pfützen, Spuren im Schnee und die ein oder andere Schneeballschlacht machten den Tag perfekt!

Die Trolle beschäftigen sich drinnen

Bei den Trollen führt das schlechte Wetter zu erhöhter Kreativität bei den Indoor Aktivitäten:
Manche üben sich im Durchpausen von gefährlichen Dinosauriern und testen dabei gleich mal mit welcher Lichtquelle das am besten klappt,
andere spielen alte Spieleklassiker wie Mensch-Ärgere-dich nicht, Memory und Puzzle und wieder andere basteln lustige Tiere aus
Papier, Karton oder Pappmaché  ;-)

Die Elfen erinnern sich an einen spannenden Naturtag mit Erkundungstour

Naturtage sind immer super spannend, weil es immer etwas zu entdecken gibt.
An diesem Naturtag waren die Elfen in einem Waldstück unterwegs und haben die Natur erkundet.
Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es dann auf große Entdeckungstour.

Hurra es gibt Geschenke

Die Trolle haben sich diesmal an ganz besonderen Geschenken für ihre Eltern versucht.

Die Idee war selbst gegossene Seife herzustellen. Dafür haben wir sogenannte Rohseife bestellt.

Die musste erhitzt werden und dann wurde sie in eine Form gegossen. Der richtige Duft durfte natürlich auch nicht fehlen, die Trolle haben fleißig Limetten und Zitronen gerieben und der flüssigen Seife zugegeben. Damit die Seife auch wirklich einzigartig individuell werden konnte, haben die Trolle kleine Bilder gemalt, die nun die Seife von innen schmücken.

Wir hoffen, dass die Eltern viel Freude mit ihren duftenden Geschenken hatten ;-)

Laterne, Laterne…

Die Trolle haben dieses Jahr wieder ihre eigenen Laternen entworfen. Jedes Kind entwickelt seine eigenen Ideen und bekommt dann tatkräftige Hilfe bei der Umsetzung.
Die Kinder malen sich vorher „Baupläne“, suchen sich passendes Material aus, manchmal entstehen auch neue Ideen, während die Kinder an ihren Laternen arbeiten.
Jedes Jahr entstehen so für die Trolle ganz eigene, individuelle Laternen. Wunderschön :-)

Die ersten großen Pfützen im Herbst

Endlich ist es soweit, der Herbst ist da und mit dem Regen auch viele riesige Pfützen.
Alle Elfen ziehen deshalb ihre Matschsachen an: Gummistiefel, Matschhosen, Regenjacken und eine Mütze auf dem Kopf.
Dann heißt es ab in die Pfützen! Ein herrliches Vergnügen ;-)

Ausflug zum Zirkus

Die Trolle waren dieses Jahr wieder zu Besuch bei der Tierschau im Zirkus Rolina.
Die Gruppe hatte einen langen Weg aber am Ende waren sie ganz pünktlich um zehn Uhr in Münster.
Die Kinder konnten Kamele, Zebras, Büffel, Kaninchen, Schildkröten, Lamas, Esel, Pferde und kleine Ponys aus der Nähe betrachten. Die Kamele und Esel ließen sich sogar streicheln, das war für die Trolle natürlich ein besonderes Ereignis. Der Tierpfleger warnte die Kinder aber vor den Zebras, die würden manchmal beißen, wenn man die Hand durch den Zaun steckt. Da haben die Kinder natürlich besonders  aufgepasst. Auch vor den großen Hörnern der Büffel musste man sich in Acht nehmen, die waren sehr lang.

Hinter dem Zirkuszelt haben sie dann auch die riesigen Strohballen entdeckt, die für die Tiere jeden Tag gebracht werden, wenn man ihre Unterstände sauber macht.

Ein neues Puppenhaus für die Elfengruppe

Die Kinder der  Elfengruppe sind sehr glücklich, denn sie haben ein neues Puppenhaus bekommen. Ein richtig großes sogar! Gemeinsam haben alle zusammen das Puppenhaus aufgebaut und jede Elfe hat geholfen, wo sie nur konnte. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und alle haben großen Spaß daran.