Sommerregen

Die Kinder der Elfengruppe verbringen  ihre Zeit am liebsten draußen in der Natur, aber manchmal will das Wetter einfach nicht mitspielen und durchkreuzt die schönsten Pläne. Auch wenn die tapferen Elfenkinder nicht aus Zucker sind und sich nicht von ein paar Tropfen vom Rausgehen abhalten lassen würden: manchmal regnet es einfach so sehr, dass auch die Elfen vor dem Wetter kapitulieren und sich in den Gruppenräumen gemütliche oder kreative “Drinnenspiel-Ideen suchen müssen. Das ist dann auch immer schön ;-)

Die Trolle verabschieden sich von ihren Schulkindern

Bei den Trollen  konnten die Schulkinder ganz stolz ihre Schulranzen präsentieren.

Die Erzieherinnen haben ebenfalls ihre Schulranzen von früher mitgebracht um mal zu zeigen, wie sich so ein Schulranzen im Laufe der Zeit verändert hat:

Früher waren die Schulranzen viel schwerer, schlechter gepolstert und hatten weniger Fächer. Spannend so eine Zeitreise ;-)

Die Trollegruppe verabschiedet ihre Schulkinder mit einem lachenden und einem weinenden Auge und wünscht: “Guten Schulstart!”

 

Rauswurf der Schulkinder 2020

Ende Juli war es soweit, der große Tag des Rauswurfs stand für die Schulkinder der Kita Dreikäsehoch an. Die „Hasen“ – wie sich die diesjährige Schulkinder Gruppe nannte – wurden aus dem Kindergarten rausgeworfen. Alle Schulkinder und ErzieherInnen versammelten sich nach Kita-Schluss für einen wunderschönen und spannenden Rauswurf. Gemeinsam gingen alle erst einmal auf eine abenteuerliche Schnitzeljagd nach einem Schatz, den eine Hexe versteckt hatte. Nachdem die Schatztruhe erfolgreich gefunden und geöffnet wurde, alle Kinder ihren Preis in den Händen hielten, ging es wieder zurück in den Kindergarten, wo alle ein reichlich bestücktes Buffet erwartete. Zum krönenden Abschluss kamen dann alle Eltern dazu, jedes Kind wurde aus dem Kindergarten herausgeworfen und es gab sogar noch leckeres Eis für Groß und Klein.

FINKI zu Besuch bei den Trollen

Jeden Dienstag besucht Finki, der lustige Vogel, die Trolle.

Mit dabei hat er immer interessante Spiele.

“Finki :Ich und Wir” ist ein Sprachförderungsprogramm für den Elementarbereich.

Zur Erarbeitung, Vertiefung und Wiederholung des Gelernten dient die Bildkartenbox, mit der die  Gruppe arbeitet. Die Bildkarten und Ereignisbilder eignen sich für Einzelförderung und zur Förderung von Kleingruppen, um Begriffe aus der Lebenswelt der Kinder spielerisch zu wiederholen und zu üben.

Die Trolle spielen  sehr gerne mit Finki ;-)

 

Elfen auf Hausbesuch

An ihrem  Naturtag waren die Elfen mal wieder auf Erkundungstour im Garten eines Elfenkindes. Es war ein wunderschöner und sonniger Tag an dem die Gruppe sich auf den Weg machte, eines der Elfenkinder  zu Hause zu besuchen. Dort angekommen erwartete alle Elfen ein riesiges, leckeres Buffet, das  reichlich ausgestattet war an Obst, Gemüse, Brot, Wurst, Käse und vielen anderen Leckereien. Gut gestärkt konnte die Entdeckungstour starten. Es gab  viele Spielmöglichkeiten: Von der Schaukel bis zum Traktor war für jeden  etwas dabei.

Sommer

Das herrliche Sommersonnenwetter der vergangenen Tage und Wochen hat die Dreikäsehoch-Elfen fast jeden Tag auf neue Erkundungstouren hinaus in die wunderschöne Natur gelockt. Bei großen Rundgängen über die angrenzenden Felder, vorbei an blauen Kornblumen, riesigen Disteln und rotem Klatschmohn haben sie tanzende Schmetterlingspaare in der Luft beobachtet, unzählige Nacktschnecken beim Überqueren der Wege gerettet, Steine und Stöcke gesammelt , in die Kita geschleppt und einfach nur Spaß gehabt beim freien Laufen und Springen über die staubigen Wege.

Und endlich konnten sie auch wieder auf die schönen Spielplätze in der näheren Umgebung gehen.

Aber auch im  Gruppenraum ist der Sommer eingezogen. Schaut selbst, wie schön der Sommer trotz allem sein kann…;-)

Die Trolle haben die Spuren des Bibers an der Gersprenz gesucht

Im Moment ist wegen der aktuellen Situation  draußen in der Natur unterwegs sein sehr attraktiv.

Die Trolle waren  mit einer Schatzkarte auf Spurensuche.
Sie haben unterwegs einiges entdeckt, unter anderem einen Marienkäfer, eine kleine Raupe und dann haben sie tatsächlich einen umgestürzten Baum gesehen. Unten war er ganz spitz angeknabbert, da hat wohl ein Biber gearbeitet, es sah aus wie bei einer Sanduhr. Die Trolle haben dann direkt am Bachufer gewartet, ob  sie auch den Biber beobachten können. Leider hat er wohl geschlafen oder war unterwegs.  Dafür konnten sie einen Nutria im Bach schwimmen sehen. Das war auch  total spannend.

Damit die Trolle  die Spuren wieder finden können, haben sie die Spuren  dann auf  ihrer Karte markiert.

Naturtag der Elfen

Die Elfengruppe hatte an ihrem vergangenen Naturtag das Glück ein wunderschönes Winterwetter genießen zu können. Bei einer großen Runde übers Feld, an Pferdekoppeln vorbei und auf der Suche nach gefrorenen Pfützen, begleitete sie ein wunderschöner kalter, aber sonniger Wintertag. Alle Elfen hatten großen Spaß die Sonnenstrahlen aufzufangen und die Pferde auf den vielen Koppeln zu beobachten.

Die Trolle beschäftigen sich mit einem Biber

Der Spachbrücker Biber –Das Thema im Trolle Morgenkreis

Zu Beginn der Woche erzählen sich die Trolle im Morgenkreis vom Wochenende.

Unsere Erzieherin Mariette hat ein besonderes Erlebnis zu berichten:
Sie entdeckte bei einem Spaziergang im Feld nahe eines Baches ein Gelände, in dem echte Biber leben. Mitgebracht von ihrem Spaziergang hat sie ein angeknabbertes Restholz mit deutlichen Biberspuren und viel Interessantes zum Thema Biber. Das war sehr spannend. Die Kinder schauen sich die Bilder an und stellen ganz viel Interessantes über Biber fest:

  •  Biber sind gute Schwimmer
  • Der Biber hat den Stamm angeknabbert-
  • Das Orangene am Zahn ist ein Schutz für die Zähne
  • Die Biber haben sehr starke Zähne
  • Biber sind Pflanzenfresser
  • Biber knabbern Rinde, Zweige und Blätter
  • Biber legen Staudämme an um sich vor Feinden zu schützen und um Vorräte anzulegen

Zum Abschluss gibt es essbare Holzbaumstämme ( Hippen) für alle Trollekinder zum Knabbern.

Die beste Zeit zum Bücherschmökern

Während der kalten und zumeist nassen Jahreszeit haben die Kinder der Elfengruppe viel Zeit und Spaß daran, in den vielen verschiedenen Büchern zu stöbern. Sie entdecken neue Bücher, neue Ideen, lernen neue spannende Geschichten kennen und saugen allerhand Informationen über die verschiedensten Themen in den  Sachbüchern auf.