Hurra es gibt Geschenke

Die Trolle haben sich diesmal an ganz besonderen Geschenken für ihre Eltern versucht.

Die Idee war selbst gegossene Seife herzustellen. Dafür haben wir sogenannte Rohseife bestellt.

Die musste erhitzt werden und dann wurde sie in eine Form gegossen. Der richtige Duft durfte natürlich auch nicht fehlen, die Trolle haben fleißig Limetten und Zitronen gerieben und der flüssigen Seife zugegeben. Damit die Seife auch wirklich einzigartig individuell werden konnte, haben die Trolle kleine Bilder gemalt, die nun die Seife von innen schmücken.

Wir hoffen, dass die Eltern viel Freude mit ihren duftenden Geschenken hatten ;-)

Laterne, Laterne…

Die Trolle haben dieses Jahr wieder ihre eigenen Laternen entworfen. Jedes Kind entwickelt seine eigenen Ideen und bekommt dann tatkräftige Hilfe bei der Umsetzung.
Die Kinder malen sich vorher „Baupläne“, suchen sich passendes Material aus, manchmal entstehen auch neue Ideen, während die Kinder an ihren Laternen arbeiten.
Jedes Jahr entstehen so für die Trolle ganz eigene, individuelle Laternen. Wunderschön :-)

Die ersten großen Pfützen im Herbst

Endlich ist es soweit, der Herbst ist da und mit dem Regen auch viele riesige Pfützen.
Alle Elfen ziehen deshalb ihre Matschsachen an: Gummistiefel, Matschhosen, Regenjacken und eine Mütze auf dem Kopf.
Dann heißt es ab in die Pfützen! Ein herrliches Vergnügen ;-)

Ausflug zum Zirkus

Die Trolle waren dieses Jahr wieder zu Besuch bei der Tierschau im Zirkus Rolina.
Die Gruppe hatte einen langen Weg aber am Ende waren sie ganz pünktlich um zehn Uhr in Münster.
Die Kinder konnten Kamele, Zebras, Büffel, Kaninchen, Schildkröten, Lamas, Esel, Pferde und kleine Ponys aus der Nähe betrachten. Die Kamele und Esel ließen sich sogar streicheln, das war für die Trolle natürlich ein besonderes Ereignis. Der Tierpfleger warnte die Kinder aber vor den Zebras, die würden manchmal beißen, wenn man die Hand durch den Zaun steckt. Da haben die Kinder natürlich besonders  aufgepasst. Auch vor den großen Hörnern der Büffel musste man sich in Acht nehmen, die waren sehr lang.

Hinter dem Zirkuszelt haben sie dann auch die riesigen Strohballen entdeckt, die für die Tiere jeden Tag gebracht werden, wenn man ihre Unterstände sauber macht.

Ein neues Puppenhaus für die Elfengruppe

Die Kinder der  Elfengruppe sind sehr glücklich, denn sie haben ein neues Puppenhaus bekommen. Ein richtig großes sogar! Gemeinsam haben alle zusammen das Puppenhaus aufgebaut und jede Elfe hat geholfen, wo sie nur konnte. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und alle haben großen Spaß daran.

Sommerregen

Die Kinder der Elfengruppe verbringen  ihre Zeit am liebsten draußen in der Natur, aber manchmal will das Wetter einfach nicht mitspielen und durchkreuzt die schönsten Pläne. Auch wenn die tapferen Elfenkinder nicht aus Zucker sind und sich nicht von ein paar Tropfen vom Rausgehen abhalten lassen würden: manchmal regnet es einfach so sehr, dass auch die Elfen vor dem Wetter kapitulieren und sich in den Gruppenräumen gemütliche oder kreative “Drinnenspiel-Ideen suchen müssen. Das ist dann auch immer schön ;-)

Die Trolle verabschieden sich von ihren Schulkindern

Bei den Trollen  konnten die Schulkinder ganz stolz ihre Schulranzen präsentieren.

Die Erzieherinnen haben ebenfalls ihre Schulranzen von früher mitgebracht um mal zu zeigen, wie sich so ein Schulranzen im Laufe der Zeit verändert hat:

Früher waren die Schulranzen viel schwerer, schlechter gepolstert und hatten weniger Fächer. Spannend so eine Zeitreise ;-)

Die Trollegruppe verabschiedet ihre Schulkinder mit einem lachenden und einem weinenden Auge und wünscht: “Guten Schulstart!”

 

Rauswurf der Schulkinder 2020

Ende Juli war es soweit, der große Tag des Rauswurfs stand für die Schulkinder der Kita Dreikäsehoch an. Die „Hasen“ – wie sich die diesjährige Schulkinder Gruppe nannte – wurden aus dem Kindergarten rausgeworfen. Alle Schulkinder und ErzieherInnen versammelten sich nach Kita-Schluss für einen wunderschönen und spannenden Rauswurf. Gemeinsam gingen alle erst einmal auf eine abenteuerliche Schnitzeljagd nach einem Schatz, den eine Hexe versteckt hatte. Nachdem die Schatztruhe erfolgreich gefunden und geöffnet wurde, alle Kinder ihren Preis in den Händen hielten, ging es wieder zurück in den Kindergarten, wo alle ein reichlich bestücktes Buffet erwartete. Zum krönenden Abschluss kamen dann alle Eltern dazu, jedes Kind wurde aus dem Kindergarten herausgeworfen und es gab sogar noch leckeres Eis für Groß und Klein.

FINKI zu Besuch bei den Trollen

Jeden Dienstag besucht Finki, der lustige Vogel, die Trolle.

Mit dabei hat er immer interessante Spiele.

“Finki :Ich und Wir” ist ein Sprachförderungsprogramm für den Elementarbereich.

Zur Erarbeitung, Vertiefung und Wiederholung des Gelernten dient die Bildkartenbox, mit der die  Gruppe arbeitet. Die Bildkarten und Ereignisbilder eignen sich für Einzelförderung und zur Förderung von Kleingruppen, um Begriffe aus der Lebenswelt der Kinder spielerisch zu wiederholen und zu üben.

Die Trolle spielen  sehr gerne mit Finki ;-)

 

Elfen auf Hausbesuch

An ihrem  Naturtag waren die Elfen mal wieder auf Erkundungstour im Garten eines Elfenkindes. Es war ein wunderschöner und sonniger Tag an dem die Gruppe sich auf den Weg machte, eines der Elfenkinder  zu Hause zu besuchen. Dort angekommen erwartete alle Elfen ein riesiges, leckeres Buffet, das  reichlich ausgestattet war an Obst, Gemüse, Brot, Wurst, Käse und vielen anderen Leckereien. Gut gestärkt konnte die Entdeckungstour starten. Es gab  viele Spielmöglichkeiten: Von der Schaukel bis zum Traktor war für jeden  etwas dabei.