Die Elfen auf dem „Schlangensee-Spielplatz“

An einem schönen Dienstag im Mai, war es wieder mal soweit. Die Elfen hatten im Morgenkreis fast einstimmig beschlossen, den Spielplatz an der Straße „Am Schlangensee“ zu besuchen.

Nachdem sie ungefähr eine Stunde später am Ziel angekommen waren, stärkten sich die Kids erstmal mit ihrem Vesperfrühstück, das sie von zuhause mitgebracht hatten. So ließ sich dieses schöne Fleckchen gleich doppelt so gut erkunden ;-). Während die meisten Kinder ausgelassen auf den verschiedenen Spielgeräten tobten, entdeckten andere ein spannendes  Ameisennest.

Um ca. 10.30 begaben sich die Elfen wieder auf den Rückweg zum Kindergarten, da ja um 11.30 schon das Mittagessen wartete. Insgesamt war es ein echt schöner Vormittag mit tollen Erlebnissen.

Die Elfen inspizieren ihre neue Gartenlandschaft

An einem schönen Frühlingssamstag machten sich einige Eltern des „Dreikäsehochs“ auf den Weg den Dreikäsehochgarten zu verschönern und neue Rückzugsmöglichkeiten und schattige Plätzchen für die Kinder zu schaffen.
Die Kinder haben das natürlich sofort am nächsten Montag bemerkt und mit großer Begeisterung die  neuen Sträucher und Bäume begrüßt und genau unter die Lupe genommen.
Wie schön! ;-)

 

Wer will fleißige Baumeister sehen…

Die Kinder der Elfen Gruppe hatten in letzter Zeit Lust mal was besonders Großes zu bauen und so sind aus unterschiedlichsten Materialien beachtliche Bauwerke entstanden.

Die Baumeister und Baumeisterinnen sind alle sehr zufrieden mit ihren Bauwerken und mächtig stolz sind sie auch ;-)

Die Elfen stimmen sich auf Ostern ein

Nun ist der März längst angebrochen, der Frühling hat Einzug gehalten und Ostern steht vor der Tür.
Was würde da besser passen, als ein kleines Blumenkörbchen für den Osterhasen zu machen?
Die Elfen sitzen nun schon ein paar Tage an dieser Aufgabe: Jedes Kind  bastelt ein schönes kleines Nest für den Osterhasen. Natürlich ist die Spannung groß…
Was wird drin sein und wird der Osterhase bei jedem etwas in den Blumenkorb legen? Die Elfen bleiben gespannt.

Die Elfen im Wäldchen

Vor geraumer Zeit entschlossen sich die Elfen am wöchentlichen Naturtag einen Ausflug ins „Wäldchen“ zu unternehmen.
Das ist ein kleines Waldstück in der Nähe der  Kita. Gleich nach Frühstück haben sich die Elfen auf den Weg gemacht.
Zunächst fiel einigen Kindern auf, dass sich das „Wäldchen“ seit ihrem letzten Besuch im Sommer ganz schön verändert hat:
Die Blätter sind z.B. von den Bäumen gefallen und liegen auf der Erde.
Aber wald macht auch im Winter Spaß und so hatten die Kinder die Idee, mit den vielen Ästen, die sie auf dem Boden finden konnten, ein Lager zu bauen. Darauf hatten die Kinder große Lust und waren sehr emsig beschäftigt.
Um ca. 11 Uhr begaben sich alle wieder auf den Rückweg, um pünktlich zum Mittagessen wieder in der Kita zu sein.

Die Elfen besuchen den „Entenspielplatz“

Am ersten Ausflugstag im Jahre 2018 haben die Elfen wieder mal den Wunsch geäußert, einen  besonders schönen Spielplatz zu besuchen. Nachdem wir uns auf den Spielplatz am Schloß Fechenbach, von den Elfen „Entenspielplatz“ genannt, geeinigt haben, machten wir uns gemeinsam auf den Weg.

Dort angekommen gab erst mal ein stärkendes Vesperfrühstück. Danach konnten die vielen Spielgeräte und  das dazugehörige Gelände erkundet werden. Es wurde geklettert, gewippt, geschaukelt und alles genau erforscht. Einige Kids stellten fest, dass der Winter bisher so warm war, dass die Gersprenz noch nicht zugefroren ist, so dass die Enten ungehindert auf dem Wasser schwimmen können…

Um kurz vor elf Uhr begaben wir uns auf den Heimweg, da es in der Kita ja bald schon Mittagessen gab. Insgesamt erlebten die Elfen wieder mal einen wundervollen Vormittag voller Erfahrungen und Erlebnisse

Die Elfen backen Plätzchen

Nun ist es endlich wieder soweit…die Vorweihnachtszeit ist da und auch bei den Elfen eingekehrt!

Deshalb haben viele fleißige Elfenkinder in der letzten Zeit den Gruppenraum weihnachtlich geschmückt und es wurde Vieles gebastelt.

Zu diesem besonderen Fest gehört  natürlich auch dazu, dass Plätzchen gebacken werden. So wurden hingebungsvoll Schoko-Crossies, Nussplätzchen und Kokosmakronen hergestellt. Einige Leckermäulchen haben sogar schon naschen dürfen und dieses Jahr bietet noch einige Anlässe mehr dazu ;-)

Die Elfen wünschen schonmal allen eine besinnliche und schöne (am Besten auch leckere) Vorweihnachtszeit.

Naturtag bei den Elfen

Das Wetter kann man sich ja leider nicht immer aussuchen, aber man kann zum Glück auch Regenwetter mit einer positiven Einstellung begegnen und sich einfach darüber freuen ;-)
So haben die Elfen dem Regen an ihrem letzten Naturtag einfach die kalte Schulter gezeigt, sich in Regenkleidung gehüllt und jede Menge Spaß mit dem entstandenen Matsch gehabt.
Die Kinder haben sich im Matsch “sauwohl” gefühlt und es stellt sich die Frage:”Wer suhlt sich besser im Dreck – Elfen oder Wildschweinchen” ?

Auf den Spuren der 2. Bundesliga…

Die neue Bundesliga Saison hat endlich angefangen und da “unsere” Lilien ja abgestiegen sind, ist es höchste Zeit sich nicht immer nur mit der 1., sondern auch mal mit der 2. Bundesliga zu beschäftigen.
Gesagt getan, haben die Elfen sich daran gemacht mit Hilfe der tollen Buttonmaschine eine richtig coole Tabelle zu basteln. Mit der Buttonmaschine kann man nämlich nicht nur Buttons zum anstecken, sondern auch kleine Magnete basteln, die praktischer Weise an den Wänden in den Gruppenräumen überall angebracht werden können ;-)
Also haben die Kinder die Vereinswappen ausgemalt, ausgeschnitten und daraus  richtig coole Magnete gebastelt, die sie jetzt nach jedem Spiel in die richtige Tabellen Reihenfolge sortieren können…auf eine tolle, spannende Bundesliga 2017/18

Ausflug nach Eppertshausen

Nachdem die Elfen vom Spielplatzbesuch in Eppertshausen richtig begeistert waren, machten sie sich  erneut auf den Weg nach Eppertshausen um den tollen Spielplatz noch weiter zu erkunden. Schon relativ früh am Morgen liefen sie  zunächst von der Kita aus bis zum Bahnhof, um mit dem Zug nach Eppertshausen zu fahren. Dort angelangt mussten sie nur wenige  Meter laufen, denn der  Spielplatz befindet sich direkt neben dem Bahnhof .

Die Elfenkinder stellten schnell fest, dass sich der Bereich etwas verändert hatte. Die Holzeisenbahn, mit der sie beim letzten Besuch so viel Spaß hatten, war leider nicht mehr da. Aber zum Glück  hat sich davon keiner die Laune verderben lassen, schließlich gab es noch genug anderes zu entdecken . Nachdem die Elfen ihr Vesperfrühstück zu sich genommen hatten, wurde das  Klettergerüst von vielen Kindern ausgiebig erprobt und im Sandbereich wurden Straßen, Burgen und sogar Vulkane erbaut.

Gegen Mittag machten die Elfen sich wieder mit dem Zug auf den Heimweg, um  pünktlich zum Mittagessen wieder im Kindergarten zu sein ;-)