Die Rasselbande wurde besucht und beschenkt…

Überraschend hat die Gruppe Besuch von einem ehemaligen Kind mit seiner Mama bekommen.
Die beiden hatten als weitere Überraschung auch noch ein Tüte voll mit ausrangierten Spielsachen als Geschenk für die ganze Gruppe dabei.
Mit großen Augen haben die Kinder die Tüte ausgepackt und sich sehr über die tollen Spielsachen gefreut. Dankeschön ;-)

Die Rasselbande macht Musik

In der Rasselbande wird musiziert und den Kindern macht es riesengroßen Spaß  sich im Rhythmus der Musik zu bewegen.
Ganz besonders gerne erzeugen die Kinder selbst Töne und Melodien und probieren verschieden Musikinstrumente aus. Mit einer großen Trommel, einem Tamburin, einem Regenmacher und ein paar Rasseln lässt sich schon ganz ordentlich “Krach” machen und Spaß haben.

Die Rasselbande geht Eis essen

Endlich ist der Sommer da… die Sonne scheint, es ist warm und die leckere Eiszeit hat wieder begonnen.

Die ganze Rasselbande hat sich voller Vorfreude auf den Weg in die Stadt gemacht.

Auf dem Weg haben sich die Kinder schon mal überlegt, welche Eissorte sie sich aussuchen werden.

Schokoladeneis war diesmal am beliebtesten. Mmmh lecker… endlich ein kühles Eis!

Die Rasselbande puzzelt

Puzzeln ist ein faszinierender Zeitvertreib. Es macht nicht nur Spaß, sondern verändert auch unsere Denkprozesse in positiver Weise.
Kinder trainieren beim Puzzeln ihre Feinmotorik, verbessern ihre Auge-Hand-Koordination und üben sich in Konzentration und Geduld. Zudem erkennen Kinder durchs Puzzeln Passformen und Farben besser. Die Konzentrationsfähigkeit und das Erinnerungsvermögen werden geschult und das Durchhaltevermögen und die Frustrationstoleranz werden ebenfalls trainiert.

Und nicht zu vergessen: Am Ende werden die fleißigen Puzzler mit einem wunderschönen Endmotiv belohnt und freuen sich über ihren Erfolg.
Puzzeln hält also geistig fit und macht glücklich. ;-)

Die Kleinen haben schon ganz schön viel gelernt…

Die Kinder der Rasselbande haben vor der Corona Zeit einmal ganz genau geschaut, was sie eigentlich schon alles können. Da haben sie gestaunt… denn es ist schon eine ganze Menge.

Was für die Erwachsenen  oft selbstverständlich ist, verlangt von den Kleinen ganz viel Anstrengung, Übung und Geduld.

Immer wieder üben sie z.B., wie man sich die Kleider an,- und auszieht, seine Zähne putzt, sein Brot bestreicht, sich Wasser einschenkt, selbstständig eine Treppe hoch,-  und runter läuft und noch vieles  mehr.  Alles gar nicht so einfach!

Aber sie werden immer selbstständiger und freuen sich über jeden Erfolg.

In der Zeit, in der die Kita geschlossen sein musste ist sicherlich noch ganz viel dazu gekommen. Die Erzieherinnen sind schon sehr gespannt und freuen sich die neuen Entwicklungsschritte zu sehen und das Erlernen und Erproben neuer Dinge wieder zu begleiten.

Ungewöhnliches Ostern im Dreikäsehoch

Wir schauen nochmal zurück auf das ungewöhnliche Corona-Osterfest im Dreikäsehoch:

Stups, der Osterhase war ganz traurig, dass er keine Kinder im Dreikäsehoch gesehen hat, um ihnen einen lieben Gruß da zu lassen. Durch Corona ist dieses Jahr leider alles anders.

Deshalb hat der Osterhase sich etwas überlegt und eine Nachricht verschickt, dass für jedes Kind eine Überraschung am Zaun des Kindergartens hängt.

Viele neugierige Eltern und Kinder kamen, um zu schauen, was der Osterhase sich ausgedacht hat. Überall hingen leckere Hefehäschen mit einem lieben Gruß dran.

Das Fest der Feste

Fasching ist eine farbenfrohe Zeit. Mit bunten Girlanden, Luftschlangen, Luftballons und weiteren Faschingsartikeln werden die Zimmer, Straßen und Partyräume geschmückt.

Auch die Rasselbande  freut sich auf die 5. Jahreszeit und deshalb haben die Kinder  passend dazu mit Fingermalfarben Luftballons bemalt und Masken mit Federn und bunten Papier verziert.

Jetzt leuchtet der Rasselbanden Gruppenraum auch schön bunt.
Dibborsch… ÄLA!!

Die Rasselbande hat ein neues Parkhaus

In der Rasselbande sind Autos und alle Spiele rund ums Auto sehr beliebt…deshalb freuen sich alle sehr über das neue Parkhaus.

Die Kinder haben an den Kurven und Auffahrten viel Spaß. Zudem fördert das Spielen mit dem Parkhaus Kreativität, Geschicklichkeit und Sozialverhalten.

Eltern-Kind-Nachmittag bei der Rasselbande

Zwei Mal im Jahr trifft sich die Rasselbande zu einem gemütlichen Nachmittag mit den Eltern.

Beim letzten Treffen haben sie zusammen  Sterne und Tannenbäume bemalt und beklebt, die für den Adventskalender verwendet werden. Die Kinder und Eltern haben ihrer Kreativität mit Stickern und bunten Kugeln freien Lauf gelassen.

Danach haben alle zusammen aus ihren mitgebrachten Speisen ein tolles Buffet gezaubert, von dem sich alle nach Herzenslust bedienen konnten…was für ein gelungener Nachmittag.

Die Rasselbande entdeckt Brettspiele

Sich gedulden, bis ein Mitspieler seinen Spielzug beendet hat, eine Runde aussetzen, gewinnen, aber auch mal verlieren …

Diese und viele weitere Dinge, die beim Spielen von Brettspielen selbstverständlich sind, müssen die ganz Kleinen erst noch lernen.

Neben dem ersten Regelverständnis werden auch die visuelle Wahrnehmung, Konzentration, Feinmotorik, Merkfähigkeit, sowie die Farberkennung gefördert.

Eins der beliebten Spiele ist “Obstgarten”

Das Ziel des Spiels ist, gemeinsam alle Früchte zu pflücken, ehe der Rabe das Ende des Weges erreicht und somit in den Obstgarten gelangt. Es wird der Reihe nach gewürfelt. Würfeln die Kinder jeweils eine der vier Farben, dann darf die dazugehörige Frucht “gepflückt” und in den Obstkorb gelegt werden.

Da die Kinder nur zusammen gegen den Raben gewinnen oder verlieren können, wird das Wir-Gefühl entwickelt und erlebt.