Die ersten Tage in der Zwerge und Wichtel Gruppe…

…sind ganz schön ereignisreich. Vor allem für die Kinder in der Eingewöhnungszeit ist es immer sehr spannend und aufregend. Es gibt so viel zu Entdecken.

Ob Magnete, Fahrzeuge, Arztkoffer, Werkzeuge oder Kuscheltiere – die Zwerge und Wichtelgruppe hat einiges zu bieten.

Es wird bestimmt nicht langweilig.

Abschied feiern…

Bei den Zwergen und Wichteln stehen einige Abschiede bevor. Einige Kinder gehen  in den „großen“ Kindergarten. Die Krippenzeit ist vorbei.

Wir gestallten gemeinsam mit den Kindern ein Körper großes Porträt.  So vergisst man nicht, wie groß die Kinder  waren, als sie in den Kindergarten gekommen sind.

Eine schöne Erinnerung für die Ewigkeit.

Farbfreuden bei den Zwergen und Wichteln

Die Zwerge und Wichtel probieren sich mit Farben aus und haben eine Menge Spaß.

Den Kindern sind keine Grenzen gesetzt, sie dürfen die Farbe überall auf der Tapete verteilen.

Zudem erhalten sie die Möglichkeit sich auszuprobieren, die Farbe auf ihrer Haut zu spüren und sich vollkommen gehen zu lassen.

Die Zwerge und Wichtel feiern Abschied…

..denn es ist an der Zeit für eines der  Kinder in den Kindergarten zu gehen. Selbstverständlich lassen es sich die Zwerge und Wichtel nicht nehmen gebührend Abschied zu feiern.
Das bedeutet bei den Zwergen und Wichteln: Einen Sitzkreis machen, sich zusammen setzen und ein Geschenk an das Kind  übergeben.  Außerdem darf das Kind ein letztes Mal würfeln…
Das absolute Highlight ist der Portfolioordner. Darin sind viele Bilder aus der Krippenzeit enthalten und der Ordner darf zum Ende der Krippenzeit mit nach Hause genommen werden.
Mit einem lachenden und weinenden Auge verabschiedet die Gruppe ihr  großes Kind  in den Kindergarten. Viel Spaß.

Die Zwerge und Wichtel spielen mit Rasierschaum

Die Kinder aus der Zwerge und Wichtel Gruppe spielen mit Rasierschaum.

Sie dürfen den Schaum mit den Händen auf einem Spiegel verreiben…das fühlt sich toll an und macht allen ganz viel Spaß.

Die Zwerge und Wichtel beobachten Insekten

Die Zwerge und Wichtel machen viele Spaziergänge, entdecken und beobachten was die Natur so zu bieten hat.

Im Garten haben sie  eine Raupe in ihrem  Kokon gefunden und ganz genau untersucht.
Dabei sind die Kinder  natürlich ganz vorsichtig und setzen die Raupe nach kurzer Zeit wieder zurück in den Garten.
Dabei lernen die Kinder viel über die Natur und ganz nebenbei noch dass es wichtig ist behutsam mit Tieren umzugehen.

Die Zwerge und Wichtel erleben die Natur

Ob Sandhügel, Baumstämme, Wiesen – es gibt so viel zu entdecken rund um den Dreikäsehoch.

Auf der grünen Wiese gibt es die Möglichkeit das Sprungtuch auszubreiten. Durch den Wind gleitet  es durch die Lüfte und die Kinder haben viel Freude, bei dem Versuch, unter dem Tuch  durch zu rennen, sich zu verstecken oder einfach den Wind auf ihrer Haut zu spüren. Das bereitet allen wahnsinnig  viel Spaß.

Bei den Zwergen und Wichteln wird getanzt

Die Kinder der Zwerge und Wichtel Gruppe tanzen mit bunten Tüchern einen Blumentanz zu fröhlicher Musik.
Dabei  sind die Kinder die Blumen, die im Einklang mit der Musik zu  bunten Blumen heranwachsen.

Die Kinder haben dabei sehr viel Freude. Lernen aber auch der Musik und der Stimme der Erzieherin zu folgen. Hierbei wird die Konzentration auf Auffassungsgabe trainiert. So fördert unter anderem Musik die Gehörbildung, die Motorik, die Sprache und das Rhythmusgefühl.

Spielspaß bei den Zwergen und Wichteln

Die Zwerge und Wichtel spielen ganz vertieft ;-)

Experimente mit Wasser

Die Zwerge und Wichtel probieren sich mit Wasser aus. Hierbei dürfen sie die Wasserhähne im Badezimmer  voll aufdrehen und sich von dem Wasser berieseln lassen. Die Kinder können sich mit verschiedene Utensilien (Becher, Trichter, Bürsten usw.) ausprobieren. Schütten das Wasser von dem einen in das andere Gefäß, staunen und lassen sich Zeit die verschiedenen Fließverhältnisse zu beobachten. So manch eine(r)  findet es total faszinierend das Wasser über die Hände, Arme oder  den Oberkörper laufen zu lassen. Andere wiederum  probieren das Wasser und trinken es aus den Bechern. Außerdem werden die Bürsten genutzt um fleißig den Boden zu schrubben und um sauber zu machen.

Das Forschen mit Wasser bietet den Kindern die Möglichkeit, sich selbst und das Element „Wasser“ besser  kennenzulernen, Sinne anzuregen und neue Zusammenhänge zu verstehen.