Die kleinen Strolche begrüßen neue Kinder

Die kleine Strolche-Gruppe verabschiedete im Sommer einige große Krippenkinder, die in den Kindergarten gewechselt sind. Dies bedeutet, dass nun wieder freie Plätze gefüllt werden. Die Kleinen Strolche begrüßen in diesem Sommer fünf neue Kinder, von denen sich einige schon mitten in der Eingewöhnung befinden. Die Neulinge entdecken gespannt den neuen Gruppenraum und begutachten das interessante Spielzeug. Auch andere Kinder werden interessiert beobachtet und das Vertrauen zu den Erzieherinnen wird von Tag zu Tag gestärkt. Es ist eine spannende Zeit, in der sich neue Beziehungen entwickeln und neue Charaktere den Krippenalltag bereichern werden. Die Kleinen Strolche sind sehr gespannt und freuen sich auf die neuen Spielgefährten!

Die „Kleinen Strolche“ kreieren ihr eigenes Eis

Hurra, der Sommer ist endlich da! Die Sonne scheint und  die Temperaturen steigen. Endlich ist die perfekte Jahreszeit für Eis.
In dieser Woche hat es der Obstlieferant besonders gut gemeint, sodass die „Kleinen Strolche“ die Gelegenheit nutzen und aus den  vielen süßen Bananen Eis herstellen  konnten. Von Anfang an wurden die Kinder beteiligt und durften mitbestimmen. Zuerst haben sie sich über verschiedene Eissorten unterhalten und dabei Vorschläge gemacht und ihre Lieblingssorten aufgezählt. Die „Kleinen Strolche“ haben sich letztendlich für ein selbstkreiertes Schoko-Bananen-Eis entschieden.  Dafür mussten sie erstmal Bananen in kleine Stücke schneiden , in Tüten packen und einfrieren. Die Vorfreude am nächsten Tag war riesig und die Kinder konnten es kaum abwarten das Eis fertigzustellen. Die gefrorenen Bananenstücke wurden gemeinsam mit Backkakao, Joghurt und ein klein wenig Zucker von den Kindern in den Mixer gegeben und so ist im Nu ein cremiges, leckeres Eis entstanden. Die „Kleinen Strolche“ waren mächtig stolz auf das Ergebnis und haben  das Eis  sofort als leckeren Nachttisch nach dem Mittagessen genosssen ;-)Das war nicht nur sehr lecker , sondern hat auch viel Spaß gemacht ;-)

Die kleinen Strolche spielen im Sandkasten

Die Sonne scheint und die kleinen Strolche können nun endlich wieder in ihren geliebten Sandkasten. Hier können die Kinder buddeln, sieben, baggern, bauen und auch kehren. Sie backen Sandkuchen, graben Tunnel und tiefe Löcher und spielen mit den Baustellenfahrzeugen, für jede*n findet sich ein passendes Spielzeug. Besonders viel Spaß macht bei diesen warmen Temperaturen das Matschen mit Wasser. Die Kinder genießen die Sonnenstrahlen und greifen auf ein vielfältiges Spielangebot zurück.

Das Kamishibai wird eingeweiht

In dieser Woche haben die Erzieherinnen im Nebenraum etwas für die Kinder vorbereitet. In gemütlicher Atmosphäre wartet ein Kamishibai, ein Erzähltheater auf die Kinder. Ursprünglich stammt das Kamishibai aus Japan. Wortwörtlich übersetzt bedeutet Kamishibai Papiertheater. Dabei werden in einen Bühnenrahmen Bildkarten eingeschoben, die Bilder einer fortlaufenden Geschichte zeigen. Bevor es los geht, setzen sich die Kinder auf Matratzen und kuscheln sich in die Decken. Eine Erzieherin liest die Geschichten „Kater Kasimir“ und „Heule Eule“ vor. Gespannt hören und sehen die kleinen Strolche zu. Die Kinder sind total begeistert. Die älteren Kinder rufen voller Freude „nooochmal“. Das werden wir sicher wiederholen und uns das Kamishibai wieder bei der Zwergen- und Wichtel Gruppe ausleihen.

 

Freispiel bei den kleinen Strolchen

An manchen Tagen gibt es Anregungen und hergerichtete Räume, in denen die Kinder spielen können. An anderen Tagen suchen sich die Kinder  selbst etwas zum alleine  oder  zusammenspielen aus. Die Spielpartner variieren, da sich mal Tänzer, mal Bauarbeiter oder Köche zusammenfinden. Das freie Spielen regt die Fantasie und Kreativität der Kinder an. Hauptsache alle haben Spaß und können ihren Interessen nachgehen. Besonders gerne bauen die kleinen Strolche momentan mit Legosteinen. Auch die Fahrzeuge sind nach wie vor sehr beliebt bei den Kindern. Aber auch puzzeln bereitet den kleinen Strolchen im Alltag viel Freude. Und es gibt immer Kinder, die gerne Lieder  hören und zur Musik tanzen (gerne  auch verkleidet als Schmetterling).

Bei den kleinen Strolchen ist neues Spielzeug eingezogen

Die kleinen Strolche haben sich einen Bagger, einen Kipplaster und ein Müllauto mit Mülltonne angeschafft. Damit haben die Kinder haben tolle Spielideen. Zum Beispiel befüllen sie die Autos mit Legosteinen und laden sie an anderer Stelle wieder aus. Auch fahren die Autos über unsere Podeste und um die Kurven. Sie sind den ganzen Tag in Bewegung.

Die farbigen Wasserspiele finden besonders die jüngeren Kinder interessant. Dreht man das Wasserspiel um, so kann man beobachten wie kleine Farbtröpfchen über eine Treppe nach unten laufen.

Auch in der Kinderküche befindet sich nun eine neue Trennwand und ein Regal mit gelber Plexiglasfüllung für Küchenutensilien. Bei der Trennwand entdecken die Kinder spannende Möglichkeiten. Man kann dadurch das Gruppengeschehen beobachten und sogar selbst tätig werden und die farbigen Formen (Tiere und Fahrzeuge) verschieben und drehen. Das macht Spaß.

Die kleinen Strolche freuen sich auf den Frühling…

Vor lauter Vorfreude haben die Kinder schonmal angefangen ihren Gruppenraum mit Frühlingsbildern zu dekorieren.
Dafür haben sie Rasierschaum mit Bastelleim und Fingerfarben gemischt und  den bunten „Fluffy Schaum“ auf dem ganzen Tonpapier verteilt.
PasSend zu Ostern haben sie sich dann noch Ostereier und Ostergras geschnappt und ihre Bilder damit dekoriert.
Die kleinen Strolche sind bereit, Ostern kann kommen.

Fluffy-Schaum-Schneemänner

Nachdem der ganze Schnee draußen wieder geschmolzen ist, hatten die „Kleinen Strolche“ immer noch nicht genug von dem schönen, weißen Schnee.

So entstand die Idee drinnen auf Tonkarton eigene Schneemänner zu gestalten.

Dazu mischten die Kinder Bastelleim mit Rasierschaum und fertig war der „fluffige Schnee-Kleber“.

Mit ihren Händen verteilten die Kinder “den Schnee” auf Tonkarton. Dass war ein absolutes Tasterlebnis. Die Kinder patschten und schmierten den Schaum mit  großer Hingabe auf die Pappe und freuten sich danach ihre Schneemänner, mit den klassischen Merkmalen wie Hut, Karotte, Kohlestücken und Stöcken zu beschmücken. Am Schluss kamen super süße „Geschmolzenen Schneemänner“ dabei raus, die ihre ganz Individuelle Note hatten!

Da uns das Thema Winter und Schnee in den letzten Monaten sehr begleitet hat wurde im Alltag auch oft das Bewegungslied „Ich bin ein kleiner Schneemann“ von Volker Rosin auf dem CD-Player abgespielt. Die Kinder hatten große Freude die Bewegungen nachzumachen und tanzten mit großer Ausdauer!

Die kleinen Strolche entdecken den Schnee

Beim Blick aus dem Fenster konnten es die “Kleinen Strolche” kaum abwarten raus  zu gehen und den Schnee zu entdecken. Nach dem Frühstück ging es los, die Kinder zogen ihre Schneeanzüge und Mützen an, bei einigen durften auch die Handschuhe nicht fehlen. Draußen im Schnee wurden die ersten vorsichtigen Schritte gemacht. Das knarrt ja, wenn man drauftritt. Spannend!
Schließlich haben die Strolche einen Schneemann aus drei Schneekugeln gebaut. Für Nase, Augen und Arme haben die Kinder fleißig Äste und Steine gesammelt. Toll sah der Schneemann  am Ende aus!
Im Anschluss haben die Kinder noch mit dem Sandspielzeug gespielt. Der Schnee wurde auf die Bagger und Traktoren aufgeladen und es wurde damit Eis und Kuchen hergestellt.
Die Strolche konnten an diesem Tag ganz viele neue Erfahrungen machen. Hoffentlich schneit es bald wieder!

„Es regnet, es regnet, die Erde wird nass…“

… nicht nur die Erde wird vom  vielen Regen im Herbst nass, sondern auch die Kids. Die Kleinen Strolche erkunden den Herbst bei ihren Spaziergängen mit allen Sinnen und erforschen mit großer Begeisterung die großen Pfützen auf ihrem Weg. In so schönen Pfützen lässt es sich prima hüpfen…auch gemeinsam macht das großen Spaß!
Aber auch im Außengelände können die Kinder sogar bei Regen viel Spaß haben:
Zum Beispiel auf der Rutschbahn…die Kinder haben gemerkt, dass es sich in Matschhose extra schnell rutschen lässt ;-).
Aber auch das Durchwählen von Blätterhaufen ist eine wunderschöne
Herbstbeschäftigung und für die Gärtner und Gärtnerinnen unter den Kids war es eine tolle Aufgabe den Garten winterfest zu machen.