Trolle Mix vom Naturtag

An ihrem  Naturtag suchen sich die Trolle  immer verschiedenste Plätze, an denen sie die Natur erkunden können.
Manchmal gehen sie auf einen Spielplatz und manchmal  genießen sie ihr Frühstück zwischen hohen Gräsern und Bäumen.
Dabei lassen sie sich von schlechtem Wetter nicht abschrecken…schließlich gibt es Regenkleidung und Gummistiefel.

Die Trolle besuchen den Luisenpark

Morgens ging es los und alle Kinder waren sehr aufgeregt. Mit dem großen Bus ging es nach Mannheim. Dort angekommen waren alle ziemlich hungrig und so wurde erstmal ausgiebig gefrühstückt. Bei dem schönen, sonnigen Wetter auf dem Wasserspielplatz hatten alle Trolle viel Spaß und konnten sich richtig austoben.

Anschließend gab es noch eine Rundfahrt auf dem Boot, bei dem die Kinder viele Enten und Flamingos entdecken konnten.

Ausflug zum “Hexenturm”

Die Trolle besuchen den „Hexenturm“, der in Wirklichkeit kein Hexenturm ist, sondern, wie wir gelernt haben, ein alter Gefängnisturm.
Die Kinder  durften sogar den Eingang dazu sehen, aufschließen und dann anschauen, wie es in dem alten Turm aussieht.
Im Turm innen ist mittlerweile zugemauert, sodass man nur ein wenig Licht durch ein kleines Loch sehen kann. Das war sehr spannend und auch ein wenig gruselig.

Wir haben dann auch das Wappen an der Stadtmauer mit den zwei Meerjungfrauen erklärt bekommen. Alle Verliebten, die heiraten und durch das Tor gehen, bekommen ganz viele Kinder.
Unsere Trolle nutzten diese Chance natürlich gleich und rannten einmal durch.

Gehweg Training für die Trolle

Unsere Trolle-Schulkinder haben ihr Gehwehtraining erfolgreich abgeschlossen.
Dafür mussten sie mehrere Straßen überqueren und sich an Straßenschildern orientieren.
Besonders gut fanden die Kinder, dass sie einen Film schauen durften.
„Was hat euch gut gefallen an dem Film?“
„Also da war ein Mädchen in dem Film, die hat alles richtig gemacht, das fand ich toll.“
„Ja und der Mann aber, der hat alles falsch gemacht. Am Schluss ist der sogar in sein Auto gestiegen und fast über die rote Ampel gefahren. Der hat fast einen Unfall gemacht.“
Am Ende bekamen die Kinder auch eine Urkunde überreicht.

Die Trolle machen wieder Hausbesuche

In den letzten beiden Wochen wurden die Trolle zu zwei Kindern nach Hause in den Garten eingeladen.
Dort konnten die Kinder im Garten frühstücken und danach spielen. Für die Gastgeberkinder war das es eine sehr schöne Gelegenheit zu zeigen, wo sie wohnen und den anderen
Kindern den Weg dorthin zu zeigen.
Herzlichen Dank an die Gastgeberfamilien für dies schönen Ausflüge.

Die Trolle feiern Fastnacht

Die Trolle lassen sich den Spaß nicht nehmen und haben gruppenintern eine Party gemacht, mit allem was dazugehört. Laute Musik, Kamelle und Kostümschau sind immer dabei, wenn die Trolle Fastnacht feiern.
Die Kinder kamen als Astronaut, Phantasiewesen, Eisprinzessinnen, Piraten, Cowboys, Minnie Maus und Super Mario. Nach der Kostümschau gabs noch eine Polonaise durch die Kita, begleitet von einem dreifach donnernden „Dibborsch ÄLA“.

Die Trolle haben gebastelt…

Die Trolle haben ihr Bistro “närrisch” dekoriert. Die Kinder konnten überlegen welche Verkleidung sie dieses Jahr tragen möchten und haben diese nachgebastelt.

Mit Kleister und Papierschnipseln entstanden ganz individuelle Figuren, die bunt angemalt werden konnten.

Schulkind-Trolle backen Glücksschweinchen für das neue Jahr

Im Schulkindtreff wurden wieder leckere Sachen gebacken. Für die Glücksschweinchen mussten die Schulkinder aus einem Teig runde Kreise ausstechen und kleine Schweineohren formen. Zum Schluss wurden noch die Zuckeraugen hinein gedrückt. Zum Snack durften alle Trolle natürlich auch mal probieren.

Hier das Rezept zum Nachbacken:

Zutaten für 12 Stück:

    • 1 Bio-Zitrone
    • 200 g Quark
    • 9 EL Milch
    • 1 Ei
    • 9 EL neutrales Pflanzenöl
    • 100 g Zucker
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 400 g Mehl
    • 1 Päckchen Backpulver
  • AUSSERDEM
    • 1 Eigelb
    • etwas Milch
    • 100 g Puderzucker
    • Schokodrop

Die Trolle bauen einen Vogelweihnachtsbaum

Die Trolle  denken an die Tiere im Winter. Da es für diese in dieser Jahreszeit schwer ist an Körner oder anderes ranzukommen, haben sie sich überlegt eine Futterstation im Waldstück neben dem Kindergarten zu installieren. Zuerst haben sie  die Zweige befestigt und dann mit Nadel und Faden Nüsse und Obst an den Zweigen aufgehängt. So können die Vögel nun in Ruhe Futter sammeln und die Trollekinder können vom Gruppenraumfenster die Vögel beobachten.
Mit dieser kleinen,lieben Aktion wünschen die Kinder auch den Vögeln: Frohe Weihnachten!

Die Trolle sind im Laternenfieber

In diesem Jahr gab es besonders viele tolle Ideen  für Laternen z.B. eine Plutolaterne, einen Hasenkäfig, eine Minnie Maus, eine Ninjagolaterne, eine Hasenlaterne etc.

So kann jedes Kind mit Hilfe seine eigenen Ideen umsetzen.  Besonders beliebt sind dieses Jahr Gurkenlaternen. ???? Die haben sich entwickelt aus einem Quatschlied, das die Kinder gerne mal singen wollten.