Letzte Weihnachtsvorbereitungen bei den Zwergen und Wichteln…

Im Dreikäsehoch wird ja bekanntlich gerne und viel gebastelt und gerade in der Weihnachtszeit macht es den Kindern besonders viel Spaß bei der Dekoration der Räume mitzuwirken oder schöne Sachen zum “Mitnachhausenehmen” zu basteln.
Unsere fleißigen Zwerge und Wichtel Kinder zum Beispiel bekleben hier ganz geduldig Tannenbäume und malen Sterne aus.

Das Dreikäsehoch Team wünscht frohe Festtage und eine besinnliche Weihnachtszeit!

Warten auf Weihnachten…

Um die Zeit bis Weihnachten schön zu gestalten, gibt es auch dieses Jahr wieder einen ganz besonderen Adventskalender in der Rasselbande.

Natürlich haben die Kinder fleißig bei der Gestaltung geholfen. Von jedem Kind haben wir einen Handabdruck gemacht und daraus Handschuhe gebastelt. Diese sollen dann nach und nach an unseren noch kahlen Weihnachtsbaum am Fenster geklebt werden. Im Morgenkreis kann dann jeden Tag bis Weihnachten ein Kind einen Handschuh an den Baum anbringen. So werden wir bis Weihnachten einen schönen bunten Baum haben. Auf den Handschuhen steht für jeden Tag eine kleine Aktion drauf (Weihnachtsgeschichten lesen, Fingerspiele, Bastelaktionen…)

So wird die Zeit bis Weihnachten ganz schnell vergehen und die Vorfreude wird immer größer.

Die Zwerge und Wichtel lernen ihre Hände zu waschen…

Nicht nur, aber  ganz besonders zu Zeiten von Corona, ist es superwichtig, dass schon die Kleinsten lernen ganz gründlich ihre Hände zu waschen.
Und um das zu Lernen wird im Kitaalltag  regelmäßig fleißig geübt.
Dafür verwenden die Kinder dafür schöne blaue Malseife…so macht Händewaschen Spaß :-)

„Es regnet, es regnet, die Erde wird nass…“

… nicht nur die Erde wird vom  vielen Regen im Herbst nass, sondern auch die Kids. Die Kleinen Strolche erkunden den Herbst bei ihren Spaziergängen mit allen Sinnen und erforschen mit großer Begeisterung die großen Pfützen auf ihrem Weg. In so schönen Pfützen lässt es sich prima hüpfen…auch gemeinsam macht das großen Spaß!
Aber auch im Außengelände können die Kinder sogar bei Regen viel Spaß haben:
Zum Beispiel auf der Rutschbahn…die Kinder haben gemerkt, dass es sich in Matschhose extra schnell rutschen lässt ;-).
Aber auch das Durchwählen von Blätterhaufen ist eine wunderschöne
Herbstbeschäftigung und für die Gärtner und Gärtnerinnen unter den Kids war es eine tolle Aufgabe den Garten winterfest zu machen.

 

 

Die Sonnenscheingruppe hat Zuwachs bekommen

Seit August kommen immer wieder neue Kinder in die Gruppe. Die Aufregung bei den alten und bei den neuen Kindern ist groß. Die neuen Kinder werden beschnuppert, beäugt und zum Spielen animiert. Es gibt Kinder die zum ersten Mal in die Gruppe kommen und gleich durchstarten, als ob sie schon immer dazu gehörten. Andere brauchen ihre Zeit, möchten erstmal beobachten und müssen alle Eindrücke verarbeiten. Jedes Kind darf in seinem eigenen Tempo ein Teil der Sonnenscheingruppe werden. Beziehungen entstehen und das Vertrauen wächst von Tag zu Tag.

 

Laternenfest mal anders…

Das traditionelle Dreikäsehoch Laternenfest wird leider, wie so vieles in diesem Jahr, coronabedingt nicht stattfinden. Aber ein Kindergartenjahr ohne Laternenfest war für die Dreikäsehochler auch keine Option,
und so hat der Dreikäsehoch einen guten Weg gefunden trotzdem mit den Kindern St. Martin zu feiern:
Jede Gruppe feiert  einfach gruppenintern ihr eigenes kleines Laternenfest. So können die Kinder Laternen basteln und sich schon mal auf das kleine Fest freuen.
Mit den selbstgebastelten Laternen laufen die Kinder und Erzieherinnen durch die abgedunkelte Kita und jedes Kind bekommt am Schluss eine Brezel, denn die darf natürlich nicht fehlen.
Die Kinder der Rasselbande haben tolle, herbstliche Igel-Laternen gebastelt und freuen sich schon sehr auf ihr ganz besonderes, kleines Laternenfest.

Die Zwerge und Wichtel genießen die letzten schönen Tage

Während die letzten schönen warmen Tage langsam ins Land ziehen, um Platz für die vielen bunten Farben des Herbstes zu machen, nutzen die Zwerge und Wichtel die verbleibende Zeit um ausgiebig in Garten und Sandkasten zu spielen, zu  toben,  zu erforschen und über sich selbst hinaus zu wachsen. Manche Kinder sind noch ganz am Anfang ihrer Kindergartenreise und entdecken erst einmal unser Außengelände, wohingegen so mancher „alter Hase“ genug Sicherheit verspürt, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Wie zum Beispiel das Hüpfen auf dem Trampolin oder das selbstständige Rutschen ohne Hilfe.

Die Strolche waren kreativ ;-)

Die Strolche wollten gerne Ihren Schlafraum ein wenig gemütlicher gestalten.

Aus diesem Grund haben sie Sterne aus gelber Pappe angemalt, sie hinterher laminiert, und an die Fensterscheibe geklebt.

Jetzt ist der Schlafraum noch gemütlicher, und die Kinder haben auf spielerische Weise Ihre Konzentrationsfähigkeit und Feinmotorik geschult. Auch Geduld musste man haben, denn  immerhin konnten nicht alle Kinder gleichzeitig am Tisch arbeiten. Die Wartezeit konnte man zum Beispiel prima mit einem guten Buch überbrücken.

Und wer so konzentriert arbeitet, muss sich an anderen Tagen zum Ausgleich extra viel bewegen. Deshalb  probierten sich die Kinder einige Tage später an Balancier- Elementen aus, oder erprobten ihren Gleichgewichtssinn auf der Schaukel.

Gar nicht so einfach!

Aber zum Glück konnte man sich ja hinterher im frisch dekorierten Schlafraum ausruhen und neue Energie tanken ????…

In der Sonnenscheingruppe sind alle sehr aktiv

Die Sonnenscheiner genießen die letzten Sonnenstrahlen gerne in der Natur. Unterwegs gab es viel zu entdecken.
Sie haben bellende Hunde getroffen und galoppierende Pferde.
Die Kinder haben wunderschöne Blumen gepflückt und kleine Steinchen gesammelt. Aber auch bei schlechtem Wetter wird es den Kindern der Sonnenschein Gruppe nie langweilig:
Die neuen Holzutensilien für die Küche lassen sich fantastisch bespielen. Man kann sogar die Salami in Stücke schneiden.
Und manchmal holen die Erzieherinnen den Tunnel aus dem Turnraum und ermöglichen ein tolles Versteckspiel für alle.

Die Rasselbande wurde besucht und beschenkt…

Überraschend hat die Gruppe Besuch von einem ehemaligen Kind mit seiner Mama bekommen.
Die beiden hatten als weitere Überraschung auch noch ein Tüte voll mit ausrangierten Spielsachen als Geschenk für die ganze Gruppe dabei.
Mit großen Augen haben die Kinder die Tüte ausgepackt und sich sehr über die tollen Spielsachen gefreut. Dankeschön ;-)