U3 Speiseplan KW 27

Hier gibt es den U3 Speiseplan für KW 27:

Speiseplan KW 27

U3 Speiseplan KW 26

Hier gibt es den U3 Speiseplan für KW 26:

Speiseplan KW 26

Spaziergang zu den Pferden

Ein unglaublich beliebtes Ausflugsziel der kleinen Strolche, sind die Pferde. Sie stehen auf einer Koppel in der Nähe der Einrichtung.
Die Kinder haben bei den Pferden immer viel  zu bestaunen. Sie rufen und winken ihnen zu, pflücken Blumen und rennen um die Wette. Die Großen nehmen die Kleinen an die Hand und führen sie zurück zur Einrichtung. Alle haben Spaß und sind im Anschluss ganz schön kaputt und hungrig.

Geschenke von der Sonnenscheingruppe

Mittlerweile ist es ein festes Ritual im Dreikäsehoch geworden, am Eltern- Kind- Nachmittag im Frühling kleine, von den Kindern hergestellte, Geschenke an Mama und Papa zu verteilen.
Die Kinder der Sonnenschein- Gruppe haben sich dieses Jahr eine, im wahrsten Sinne des Wortes, süße Überraschung einfallen lassen.Im Vorfeld musste dafür erstmal eingekauft werden. Weiße und braune Schokolade, diverse Zuckerperlen, Krokant, getrocknete Obststücke und gehackte Nüsse landeten im Einkaufskorb.
In der Gruppe konnte es dann losgehen:
Zuerst ging es daran, die beiden Schokoladensorten einzuschmelzen, um die flüssige Masse anschließend auf einem Stück Backpapier dünn auszustreichen.
Jetzt war die die Kreativität der Kinder gefragt: Nach Belieben konnte sich jedes Kind an den angebotenen Materialien bedienen, und so ein individuelles Stück Schokolade verzieren.
Im Anschluss hieß es: Geduld haben, bis die Schokoladenmasse wieder hart wird.
Am nächsten Tag schließlich war es soweit. Die ausgestrichene, verzierte Masse konnte vom Backpapier gelöst werden, und in kleinen Stücken in Tütchen verpackt werden.
Heraus kam eine fröhlich bunte Nascherei, die Mama und Papa hoffentlich gut schmecken wird…

Die Rasselbande genießt das Wetter auf dem Spielplatz

Der Frühling zeigt sich von seiner besten Seite und versprüht gute Laune. Voller Energie und Enthusiasmus macht sich die Rasselbande auf den Weg zum Spielplatz am Schlangensee.
Alle Kinder setzen sich voller Vorfreude in den Bollerwagen und genießen die Fahrt. Auf dem Weg zum Spielplatz beobachten die Kinder die Umwelt und bekommen dabei einige spannende Dinge zu sehen, wie beispielsweise: Züge, LKWs, Autos und eine andere Kindergartengruppe.
Nach der aufregenden Fahrt im Sitzen folgt der aktive Teil, das Austoben auf dem Spielplatz. Jedes Kind darf individuell entscheiden an welchen Spielgeräten es sich herantasten und austoben möchte. Anfangs sind einige Kinder bei manchen Spielgeräten, wie zum Beispiel der Seilbahn, sehr skeptisch, jedoch wird bei ihnen schnell die Neugier erweckt und sie trauen sich mit Hilfe der Erzieher Dinge auszuprobieren, die sie normalerweise meiden würden.
Alle Kinder haben Spaß und wollen zum Schluss den Spielplatz gar nicht mehr verlassen, jedoch freuen sie sich auch erschöpft  auf die entspannte Fahrt im Bollerwagen und das bevorstehende Mittagessen.

Rollenspiele bei den Zwergen und Wichteln

Schon seit Wochen finden viele Rollenspiele in der Zwerge- und Wichtelgruppe statt.
Vor allem die älteren Mädchen der Gruppe schlüpfen immer wieder in die Rollen der Puppen-Mamas. Sie haben alle Hände voll zu tun – Sie müssen ihre Puppen füttern, wickeln und schlafen legen.

Die Kinder spielen Situationen aus ihrem Alltag nach, verarbeiten Erlebtes  und schaffen sich  so ihr ganz eigenes Bild von dieser Welt.

Erste warme Tage…

Die Sonne kommt raus, es wird wärmer, trocken und wunderschön. Die kleinen Strolche können jetzt wieder ohne dicke Kleidung im Außengelände springen und toben, im Sandkasten buddeln oder mit dem Ball spielen.

Alle Kinder genießen das Spiel im Freien. Ausflüge und Spaziergänge sind jetzt wieder wieder ganz oben auf dem Programmpunkt und bei so herrlich warmem Wetter, darf  es natürlich auch mal ein Eis sein.

Die Kinder genießen und freuen sich auf diese besondere Situation, dend es gibt schließlich nur ganz selten einen Ausflug, der so lecker endet.

Die Kinder haben großen Spaß durch die Stadt zu bummeln, andere Menschen zu begrüßen, Baustellen zu bestaunen, in Schaufenster zu schauen oder den Verkehr zu verfolgen.

Solche Ausflüge gehören zum Alltag und fördern die Sprache, Zusammenhänge zu verstehen und die Gemeinschaft der Gruppe.

Die Sonnenscheingruppe spielt….

Die größeren Kinder der Sonnenscheingruppe sind momentan oft auf der Suche nach neuen Herausforderungen im Krippenalltag.

Eine willkommene Beschäftigung sind dabei die  neuen Gesellschaftsspiele. Ausgelegt für das Alter ab ungefähr zweieinhalb, bieten Spiele wie „Colorama“, „Quips“, oder auch einfache Memorys, tolle Anreize für Konzentration, kognitive Entwicklung, Sozialkompetenz und Feinmotorik.

Zuerst gilt es, sich die Spielregeln bewusst zu machen, und natürlich auch danach zu spielen. Das ist manchmal gar nicht so leicht, denn manchmal möchte man natürlich gerne lieber nach eigenen Vorstellungen agieren.

Spielt man mit mehreren Kindern, muss man auch ganz schön gut aufpassen: Wann ist man an der Reihe? Welche Memorykarten hat der Mitspieler aufgedeckt?

Und auch die Brettspiele halten ihre Herausforderung bereit: Welche Farbe hat man gewürfelt? Wo passt die gewürfelte Form ins Spielbrett?

Schließlich sollte man noch durchhalten, bis das Spiel zu Ende ist.

Dann heißt es: Bitte einmal aufräumen, und Platz für das nächste Kind machen. Denn Tischspiele spielen in der Sonnenscheingruppe alle Kinder gern.

An die Stifte, fertig, los!

Die Rasselbande tobt sich auf einem Gemeinschaftsbild aus. Jedes Kind trägt seinen Teil dazu bei, indem es individuell seine Lieblingsfarben auf das Bild bringt. Ob sitzend oder liegend entscheidet jedes Kind selbst und darf seiner Kreativität freien Lauf lassen. Aus dem großen weißen Papier wurde schnell ein farbenfrohes Kunstwerk, auf das die Kinder der Rasselbande zu Recht stolz sind.

Experimente

Zum Forschen und Experimentieren gehören Spaß am Ausprobieren und das Entdecken von Phänomenen. Dabei geht es nicht um “richtig” oder “falsch”, sondern um Beobachtungen.
Die Kinder der Zwerge und Wichtel Gruppe beobachten ein spannendes Experiment und sehen dabei wie ein “Vulkan„ ausbricht. Das ist sehr faszinierend und aufregend. Die Kinder schauen gespannt zu, dürfen selbst das Natron und die Lebensmittelfarbe in das Glas hinzugeben. Als dann die Essigessenz hinzugegeben wird steigt die „Lava“ im Glas empor. Das sieht sehr faszinierend aus. Ein Kind stellt fest, dass Essig  ziemlich stinkt und hält sich die Nase zu. Ein anderes fängt laut an zu lachen und wiederrum andere Kinder schauen einfach nur fasziniert und gespannt zu.