Archiv des Autors: Sabine

3+ Speiseplan KW 22

Hier gibt es den 3+ Speiseplan für KW 22

Speiseplan 3+ KW 22

U3 Speiseplan KW 22

Hier gibt es den U3 Speiseplan für KW 22:

Speiseplan KW 22

 

Die Kinder der Rasselbande kneten…

…das machen sie alle gerne. Kinder lieben Materialien, die sich verformen lassen und Knete ist einfach wunderbar formbar.
Man kann sie drücken, kneten, plattmachen, ausrollen, Löcher reinbohren, auseinanderreißen, zusammenkleben und einfach in jede erdenkliche Form bringen.
Ganz nebenbei fördert das Arbeiten mit Knete bei den Kindern neben den sensorischen und motorischen Fähigkeiten auch noch die Fantasie – wie schön…so macht Lernen am meisten Spaß ;-)

U3 Speiseplan für KW 21

Hier gibt es den U3 Speiseplan für KW 21:

Speiseplan KW 21

3+ Speiseplan für KW 21

Hier gibt es den 3+ Speiseplan für KW 21:

Speiseplan 3+ KW 21

Die Trolle versuchen sich als Gärtner

Die Trolle waren ganz fleißige Gärtner. Sie haben Unkraut gejätet und die Erde umgegraben um dann ganz behutsam die Samen von Karotten, Salat und Blumen in die Erde gelegt.
Dabei haben sie entdeckt dass es ein richtiges Wunder ist, dass aus so winzigen Körnern mal richtige Pflanzen werden sollen, die sogar essbar sind.
Dann mussten die Samen wieder mit Erde bedeckt und ein bisschen festgeklopft werden.
Das allerschwerste  ist aber das Warten…warten und dabei jeden Tag ein bisschen gießen bis endlich die ersten grünen Knospen zu sehen sind.
Die Trolle sind sehr gute Gärtner und sie werden wahnsinnig stolz sein, wenn sie endlich ihren selbstangebauten Salat mit den Möhren ernten können ;-)

Frühlingsfreuden bei den Zwergen und Wichteln

Auch die Zwerge und Wichtel freuen sich ein Loch in den Bauch, dass sie endlich wieder draußen spielen können.

Nichts ist doch herrlicher als in der Sonne zu toben, zu schaukeln, Bobbycar zu fahren oder im  Sandkasten zu buddeln ;-)

 

Die kleinen Strolche haben Spaß im Frühling

Bei dem tollen Wetter hält die kleinen Strolche nichts mehr in ihrem Gruppenraum. Sie genießen die ersten Sonnenstrahlen im Außengelände. Sie rutschen und klettern nach Herzenslust und flitzen mit den Autos umher. Dabei vergeht die Zeit rasend schnell und als es Zeit wird zu Mittag zu essen würden alle am Liebsten noch weiterspielen…Aber zum Glück fangen die warmen Jahreszeiten jetzt erst an und sie können noch ganz oft im Garten spielen.

Die Elfen Besuchen die Polizei

An einem schönen Dienstag morgen konnte man sehr viel Aufregung in der Elfengruppe merken, denn: es stand ein Ausflug  zur Polizei auf dem Programm.
Schon früh mussten allen Elfen da sein, dass sie schnell in den Bus einsteigen können, der sie zur Polizei nach Darmstadt bringt.

Nach einer spannenden Busfahrt waren sie  da und konnten endlich was Essen. Manche Elfen waren ganz überwältig, soviel Polizisten und Polizeiautos zu sehen.

Nachdem sich alle gestärkt haben, haben sie direkt Besuch von einem Polizisten und seinem Helfer, dem Hund, bekommen. Die Elfen haben einiges über den Hund erfahren. z.B. dass er  eine sehr gute Nase hat. Danach durften sie ihn auch kennen lernen, puh, der kann ganz schön schnell rennen und sehr laut bellen.

Als der Hund dann wieder weg war, durften sie endlich in die Autos. Sie durften sich alles anschauen, hupen, die Sirenen nutzen und feststellen dass alle Elfen-Kinder in einen Polizei-Bus passen.

Die Elfen haben die Autos ganz genau untersucht und wissen jetzt wozu die Leuchten alle gebraucht werden und  sie konnten ganz viel Nachfragen. Zum Schluss sind alle nochmal in die Polizeistation gegangen, da durften sie einen Polizei-Helm anschauen, ihre Erzieherin in Handschellen legen und mal in eine echte Gefängniszelle reinschauen.

Der Tag war so spannend, dass manche Elfen auf dem Rückweg im Bus eingeschlafen sind. Wir hatten einen sehr schönen und spannenden Tag.
Danke an die Polizei in Darmstadt!

In der Sonnenscheingruppe wird die Sandkastensaison eröffnet

Wenn es  nach dem langen Winter zum ersten Mal wieder die Option gibt  im Sandkasten spielen zu  können, ist dies ein untrügliches Zeichen, dass der Frühling endlich da ist!

Endlich können die Kinder wieder mit Schaufeln, Eimern und Sandförmchen buddeln, können Spielzeuglaster mit Rindenmulch beladen, oder einfach auf die Suche gehen nach Steinen oder ähnlichen „Schätzen“.

Ganz nebenbei trainieren die Kleinen dabei ihre Wahrnehmung:

Wie fühlt sich der Sand an (nass, trocken, kalt, warm etc.)?

Wie läuft es sich auf sandigem Untergrund?

Was muss man tun, damit der „Sandkuchen“ nicht gleich wieder einstürzt?

Die Sonnenschein- Kinder freuen sich auf viele weitere sonnige Tage in der nächsten Zeit..