Archiv des Autors: Sabine

Frühlingserwachen im Dreikäsehoch

Der April, der April, der macht, was er will!

Im April erwachte die Natur im Dreikäsehoch, nach kurzem Wintereinbruch zu Beginn, doch noch aus dem Winterschlaf. Häufiger Regen und strahlender Sonnenschein im Wechsel ließ Blumen, Wiesen und Sträucher prächtig wachsen und gedeihen.

Das blieb von den Kindern des Dreikäsehochs natürlich nicht unbemerkt und lud trotz Matschhose und Gummistiefeln zum freudigen Erkunden, Entdecken und Experimentieren ein!

Das Regenwasser ist im Dreikäsehoch stets ein beliebter Spielkamerad. Dabei sind die Kinder fasziniert davon, an welchen Orten sich Wasser sammelt und versuchen, das Regenwasser aufzufangen. Wie und wo das am besten funktioniert, ob mit den Händen, dem Mund oder Eimern, ist die Frage aller Fragen.

Hier haben die Kinder erkannt, dass das Wasser nach unten fließt und sich schnell eine Gießkanne geschnappt, um das Wasser aufzufangen. Natürlich wurde damit eine köstliche „Matsch-Gras-Suppe“ gekocht.

Der Regen macht alles nass, auch Äste und Holzschnipsel bleiben davon nicht verschont. Nichtsdestotrotz haben die Kinder sich an einem Lagerfeuer versucht und so erfolgreich einen Trank über dem Feuer gebraut. Da dürfen die Hände auch mal voller Sand sein.

Die Kinder der Sonnenscheingruppe freuen sich auf die Sandkastensaison

Jeden Morgen stehen die Kinder an der Terassentür und fragen, ob wir heute in den Sandkasten gehen. Sie lieben es zu buddeln, baggern, sieben und auch den Sand wieder aufzukehren.
Jedes Kind ist in seinem Element und findet schnell seine eigene Aufgabe. Nicht selten entsteht eine Großbaustelle und alle Kinder helfen mit.
“Wir brauchen noch Wasser”, bemerkt ein kleiner Baumeister, aber damit warten wir noch bis es ein bisschen wärmer ist…

Der Frühling ist da

Endlich sind die ersten Sonnenstrahlen da –  da wollen alle schnell raus in den Garten. Bei dem schönen Wetter genießt die Rasselbande jede Sekunde im  Außengelände.

Gerne schnappen sich die Kinder die  Fahrzeuge aus der Garage und drehen eine Runde. Eine kurze Pause wird dann gerne am Spielhaus eingelegt.

Die Trolle machen wieder Hausbesuche

In den letzten beiden Wochen wurden die Trolle zu zwei Kindern nach Hause in den Garten eingeladen.
Dort konnten die Kinder im Garten frühstücken und danach spielen. Für die Gastgeberkinder war das es eine sehr schöne Gelegenheit zu zeigen, wo sie wohnen und den anderen
Kindern den Weg dorthin zu zeigen.
Herzlichen Dank an die Gastgeberfamilien für dies schönen Ausflüge.

Die Zwerge und Wichtel stellen selbst Knete her…

…und probieren sich anschließend mit der Masse aus. Dabei haben die Kinder große Freude und kneten ausdauernd, mit viel Geduld und Elan.

Das macht  den Zwergen und Wichteln richtig viel Spaß ????

Das Rezept zum Nachmachen:

400 g Mehl

200 g Salz

3 Esslöffel Öl

3 Päckchen Zitronensäure

1 Päckchen Lebensmittelfarbe / 1 Päckchen Ostereierfarbe

500 ml Wasser

Zubereitung:

Das Wasser aufkochen lassen. Anschließend Lebensmittelfarbe /Ostereierfarbe und Öl in das Wasser hinzugeben.

Mehl, Salz, Zitronensäure in einer separaten Schüssel zusammen mischen und dann mit dem eingefärbten Wasser vermengen und verkneten. Hierzu kann der Mixer genutzt werden. Sobald der Teig ein wenig abgekühlt ist, kann der Teig durchgeknetet werden.

Viel Spaß beim Zubereiten und anschließenden Kneten.

Mittagessen bei den kleinen Strolchen

So zwischen  11:15 und 11:30 Uhr beginnt bei den kleinen Strolchen die Mittagsessenszeit. Die Kinder schnappen sich einen Hocker aus dem Regal und suchen sich einen Platz am Tisch. Jeden Tag darf sich ein Kind einen Tischspruch wünschen („Rolle, Rolle, Rolle“, „die Schnecke“ oder „die Fische“). Danach werden die Lätzchen umgebunden, ein Schluck Wasser getrunken und dann kann es endlich mit dem Essen losgehen.
Die Kinder essen mit Gabel und Löffel, manche Kinder brauchen auch noch Unterstützung. Während einige Kinder Nachschlag möchten, rufen andere auch schon „fertig“ und freuen sich auf ihren Nachtisch. Zum Nachtisch schneiden die Erzieherinnen täglich frisches Obst und verteilen es in kleine Schüsseln an die Kinder.

Der Vorschultreff bei den Elfen

Bei den Elfen zeigen sich die Vorschulfüchse wieder mal von ihrer fleißigsten Seite. Jeder von ihnen hat sein individuelles Selbstporträt gestaltet. Mit der Partnerfindung fing es an, danach malten die Kinder sich gegenseitig ab. Nun hatte jeder den Umriss seines Körpers in Originalgröße, um ihr Ganzkörperporträt nach Lust und Launen zu gestalten. Farbe getrocknet, ran an die Schere, gar nicht so einfach, aber mit viel Geduld, Ruhe und einem klein wenig Quatsch gelingt es allen Kindern. Eine Aufgabe die Kindern immer wieder viel Freude bereitet.

Die Sonnenscheingruppe freut sich auf den Frühling

Die Sonnenscheiner basteln aus ihren Handabdrücken bunte Blumen und schmücken damit den Gruppenraum. Im Morgenkreis werden eifrig Frühlingslieder gesungen: Immer wieder kommt ein neuer Frühling, die kleine Meise und viele mehr. Morgens öffnen die Kinder das Fenster und lauschen dem Vogelgezwitscher. Jetzt wird es Zeit hinaus zu gehen um zu schauen was schon so alles blüht.

Die Kinder lieben unsere Frühlingsentdeckungsreisen, weil die Welt langsam wieder bunter wird.

Osterbastelei bei der Rasselbande

Bald steht Ostern vor der Tür und die Rasselbande bastelt schon ganz fleißig dafür.

Die Kinder haben  ein paar Küken gebastelt, die gerade aus ihrem Ei geschlüpft sind. Die schauen lustig und haben so schöne weiche Federn.

Außerdem haben die Kinder Handabdrücke auf einem bunten, großen Osterei gemacht. Aus den Händen entsteht noch ein Osterhase…

Die Trolle feiern Fastnacht

Die Trolle lassen sich den Spaß nicht nehmen und haben gruppenintern eine Party gemacht, mit allem was dazugehört. Laute Musik, Kamelle und Kostümschau sind immer dabei, wenn die Trolle Fastnacht feiern.
Die Kinder kamen als Astronaut, Phantasiewesen, Eisprinzessinnen, Piraten, Cowboys, Minnie Maus und Super Mario. Nach der Kostümschau gabs noch eine Polonaise durch die Kita, begleitet von einem dreifach donnernden „Dibborsch ÄLA“.