Archiv des Autors: Sabine

Ausflug nach Eppertshausen

Nachdem die Elfen vom Spielplatzbesuch in Eppertshausen richtig begeistert waren, machten sie sich  erneut auf den Weg nach Eppertshausen um den tollen Spielplatz noch weiter zu erkunden. Schon relativ früh am Morgen liefen sie  zunächst von der Kita aus bis zum Bahnhof, um mit dem Zug nach Eppertshausen zu fahren. Dort angelangt mussten sie nur wenige  Meter laufen, denn der  Spielplatz befindet sich direkt neben dem Bahnhof .

Die Elfenkinder stellten schnell fest, dass sich der Bereich etwas verändert hatte. Die Holzeisenbahn, mit der sie beim letzten Besuch so viel Spaß hatten, war leider nicht mehr da. Aber zum Glück  hat sich davon keiner die Laune verderben lassen, schließlich gab es noch genug anderes zu entdecken . Nachdem die Elfen ihr Vesperfrühstück zu sich genommen hatten, wurde das  Klettergerüst von vielen Kindern ausgiebig erprobt und im Sandbereich wurden Straßen, Burgen und sogar Vulkane erbaut.

Gegen Mittag machten die Elfen sich wieder mit dem Zug auf den Heimweg, um  pünktlich zum Mittagessen wieder im Kindergarten zu sein ;-)

Essen ist ja bekanntlich mehr als nur pure Nahrungsaufnahme…

Auch in der Sonnenschein- Gruppe geht es während der Mahlzeiten um viele weitere Aspekte, jenseits des Sattwerdens:

Am Anfang eines jeden Frühstücks und Mittagessens steht der Tischspruch:

„Piep, piep Mäuschen, bleib in Deinem Häuschen. Esse jeder, was er kann, nur nicht seinen Nebenmann! Piep, piep, piep, guten Appetit !! „

Was sich erstmal einfach anhört, verlangt den Kindern einiges an Konzentration ab. Das Kind links und rechts muss an der Hand gehalten werden, und zwar so lange, bis der Tischsprung beendet ist. Gleichzeitig kann man versuchen, mitzusprechen (Sprachförderung!! ). Gar nicht so einfach!

Im Anschluss wird der Frühstückstisch gedeckt. Jedes Kind hat die Möglichkeit, aus verschiedenen Obst- und Rohkostsorten das auszuwählen, was es gerne essen möchte. Dazu gibt es noch Brot oder Laugenstange, Butter, und verschiedene Wurst- und Käsesorten.

Hier sind Wahrnehmung und Sprache gefragt: WAS möchte ich essen? WIEVIEL Hunger habe ich? WER kann mir das Gewünschte anreichen?

So, jetzt noch das Brot schmieren. Dabei ist nochmal volle Konzentration gefragt, denn der Umgang mit dem Messer ist feinmotorisch ganz schön anspruchsvoll.

Aber dann ist es geschafft. Guten Appetit !!

U3 Speiseplan KW 38

Hier gibt es den U3 Speiseplan für KW 38:

Speiseplan KW 38

 

3+ Speiseplan KW 38

Hier gibt es den 3+ Speiseplan für KW 38:

Speiseplan 3+ KW 38

Die Rasselbande will den Sommer noch ein bisschen behalten…

Die Kinder der Rasselbande malen eine wunderschöne Blumenwiese und hoffen, dass der liebe Sommer noch ganz lange bleibt und viel Sonne mitbringt.
Voller Hingabe und  mit großer Konzentration und Ausdauer machen sich die kleinen Künstler an die Arbeit:
Mit unterschiedlichen Hilfsmitteln   verteilen sie die Farbe auf dem Blatt und mit Buntstiften  malen sie die Blumen schön bunt .

So hat es die Rasselbande noch etwas sommerlich , obwohl der Herbst  so langsam aber sicher  anklopft ;-)

U3 Speiseplan für KW 37

Hier gibt es den U3 Speisepaln für KW 37:

Speiseplan KW 37

3+ Speiseplan für KW 37

Hier gibt es den 3+ Speiseplan für KW 37:

Speiseplan 3+ KW 37

Die Trolle bauen Flugzeuge

Oft beobachten wir die Flugzeuge am Himmel. So kamen die Schulkinder auf die Idee selbst Flugzeuge und Himmelsstürmer zu bauen. Ellen griff die Idee der Kinder auf und gemeinsam versuchten sie ihre Ideen umzusetzen. Sie stellten Überlegungen an was denn ein Flugzeug so alles braucht? Ein Bauch (Rumpf), Flügel, Tragflächen, Fenster und ein Ruder. Als die theoretischen Pläne fertig geschmiedet waren, ging es an die Werkbank…hier wurde gehämmert, genagelt, geklebt und gesägt. Jedes Kind hat seine eigene Vorstellung umgesetzt und es sind tolle Prototypen entstanden ;-)
Als die Konstrukte fertig waren wurden sie mit viel Farbe, Liebe und Kreativität bemalt und verziert.

Die Zwerge und Wichtel basteln einen Regenbogenfisch

Das Buch „Der Regenbogenfisch“ wird zurzeit von den Kindern heiß geliebt. Deshalb sind die Erzieherinnen auf die Idee gekommen mit den Kindern Regenbogenfische zu basteln. Dafür mussten die Kinder  Fische ausschneiden, sie  mit Kleister beschmieren und dann viele bunte Papierschnipseln darauf  kleben .
Den Kindern hat das großen Spaß gemacht und ganz nebenbei haben sie eine tolle Sinneserfahrungen mit dem Kleister gesammelt und ihre Feinmotorik verbessert.
Die fertigen Kunstwerke haben sie dann an die Gruppenraumfenster gehängt, damit möglichst viele Menschen sich mit ihnen daran erfreuen können ;-)

Die Strolche bauen ganz fleißig

Bei den Strolchen ist das Baufieber ausgebrochen. Die Kinder bauen Türme, Burgen und Straßen.

Mit Geduld, Gleichgewicht und dem  richtigen Maß an Balance setzen die Kinder einen auf den anderen Stein.

Die Kleinen schauen bei den Großen und die Großen schauen bei den Kleinen – hier lernt einfach jedes Kind  vom Anderen ;-)