Archiv des Autors: Sabine

Hurra es gibt Geschenke

Die Trolle haben sich diesmal an ganz besonderen Geschenken für ihre Eltern versucht.

Die Idee war selbst gegossene Seife herzustellen. Dafür haben wir sogenannte Rohseife bestellt.

Die musste erhitzt werden und dann wurde sie in eine Form gegossen. Der richtige Duft durfte natürlich auch nicht fehlen, die Trolle haben fleißig Limetten und Zitronen gerieben und der flüssigen Seife zugegeben. Damit die Seife auch wirklich einzigartig individuell werden konnte, haben die Trolle kleine Bilder gemalt, die nun die Seife von innen schmücken.

Wir hoffen, dass die Eltern viel Freude mit ihren duftenden Geschenken hatten ;-)

Letzte Weihnachtsvorbereitungen bei den Zwergen und Wichteln…

Im Dreikäsehoch wird ja bekanntlich gerne und viel gebastelt und gerade in der Weihnachtszeit macht es den Kindern besonders viel Spaß bei der Dekoration der Räume mitzuwirken oder schöne Sachen zum “Mitnachhausenehmen” zu basteln.
Unsere fleißigen Zwerge und Wichtel Kinder zum Beispiel bekleben hier ganz geduldig Tannenbäume und malen Sterne aus.

Das Dreikäsehoch Team wünscht frohe Festtage und eine besinnliche Weihnachtszeit!

Die Kinder der Sonnenscheingruppe erkunden gemeinsam den Garten

In der Sonnenscheingruppe sind in den letzten Monaten viele neue Kinder angekommen und es wurden bereits Freundschaften geschlossen.
Nun entdecken sie gemeinsam das Außengelände der Kinderkrippe im Herbst.
Warm angezogen mit Matschhosen lässt es sich super den Grashügel herunterrutschen.
Die Kinder sammeln große Herbstblätter, rutschen zusammen auf der Rutsche und schubsen sich gegenseitig auf der Hängematte an.
Mit der Straßenkreide werden draußen gemeinsam kleine Kunstwerke erschaffen.

Warten auf Weihnachten…

Um die Zeit bis Weihnachten schön zu gestalten, gibt es auch dieses Jahr wieder einen ganz besonderen Adventskalender in der Rasselbande.

Natürlich haben die Kinder fleißig bei der Gestaltung geholfen. Von jedem Kind haben wir einen Handabdruck gemacht und daraus Handschuhe gebastelt. Diese sollen dann nach und nach an unseren noch kahlen Weihnachtsbaum am Fenster geklebt werden. Im Morgenkreis kann dann jeden Tag bis Weihnachten ein Kind einen Handschuh an den Baum anbringen. So werden wir bis Weihnachten einen schönen bunten Baum haben. Auf den Handschuhen steht für jeden Tag eine kleine Aktion drauf (Weihnachtsgeschichten lesen, Fingerspiele, Bastelaktionen…)

So wird die Zeit bis Weihnachten ganz schnell vergehen und die Vorfreude wird immer größer.

Laterne, Laterne…

Die Trolle haben dieses Jahr wieder ihre eigenen Laternen entworfen. Jedes Kind entwickelt seine eigenen Ideen und bekommt dann tatkräftige Hilfe bei der Umsetzung.
Die Kinder malen sich vorher „Baupläne“, suchen sich passendes Material aus, manchmal entstehen auch neue Ideen, während die Kinder an ihren Laternen arbeiten.
Jedes Jahr entstehen so für die Trolle ganz eigene, individuelle Laternen. Wunderschön :-)

Die Zwerge und Wichtel lernen ihre Hände zu waschen…

Nicht nur, aber  ganz besonders zu Zeiten von Corona, ist es superwichtig, dass schon die Kleinsten lernen ganz gründlich ihre Hände zu waschen.
Und um das zu Lernen wird im Kitaalltag  regelmäßig fleißig geübt.
Dafür verwenden die Kinder dafür schöne blaue Malseife…so macht Händewaschen Spaß :-)

„Es regnet, es regnet, die Erde wird nass…“

… nicht nur die Erde wird vom  vielen Regen im Herbst nass, sondern auch die Kids. Die Kleinen Strolche erkunden den Herbst bei ihren Spaziergängen mit allen Sinnen und erforschen mit großer Begeisterung die großen Pfützen auf ihrem Weg. In so schönen Pfützen lässt es sich prima hüpfen…auch gemeinsam macht das großen Spaß!
Aber auch im Außengelände können die Kinder sogar bei Regen viel Spaß haben:
Zum Beispiel auf der Rutschbahn…die Kinder haben gemerkt, dass es sich in Matschhose extra schnell rutschen lässt ;-).
Aber auch das Durchwählen von Blätterhaufen ist eine wunderschöne
Herbstbeschäftigung und für die Gärtner und Gärtnerinnen unter den Kids war es eine tolle Aufgabe den Garten winterfest zu machen.

 

 

Die ersten großen Pfützen im Herbst

Endlich ist es soweit, der Herbst ist da und mit dem Regen auch viele riesige Pfützen.
Alle Elfen ziehen deshalb ihre Matschsachen an: Gummistiefel, Matschhosen, Regenjacken und eine Mütze auf dem Kopf.
Dann heißt es ab in die Pfützen! Ein herrliches Vergnügen ;-)

Die Sonnenscheingruppe hat Zuwachs bekommen

Seit August kommen immer wieder neue Kinder in die Gruppe. Die Aufregung bei den alten und bei den neuen Kindern ist groß. Die neuen Kinder werden beschnuppert, beäugt und zum Spielen animiert. Es gibt Kinder die zum ersten Mal in die Gruppe kommen und gleich durchstarten, als ob sie schon immer dazu gehörten. Andere brauchen ihre Zeit, möchten erstmal beobachten und müssen alle Eindrücke verarbeiten. Jedes Kind darf in seinem eigenen Tempo ein Teil der Sonnenscheingruppe werden. Beziehungen entstehen und das Vertrauen wächst von Tag zu Tag.

 

Laternenfest mal anders…

Das traditionelle Dreikäsehoch Laternenfest wird leider, wie so vieles in diesem Jahr, coronabedingt nicht stattfinden. Aber ein Kindergartenjahr ohne Laternenfest war für die Dreikäsehochler auch keine Option,
und so hat der Dreikäsehoch einen guten Weg gefunden trotzdem mit den Kindern St. Martin zu feiern:
Jede Gruppe feiert  einfach gruppenintern ihr eigenes kleines Laternenfest. So können die Kinder Laternen basteln und sich schon mal auf das kleine Fest freuen.
Mit den selbstgebastelten Laternen laufen die Kinder und Erzieherinnen durch die abgedunkelte Kita und jedes Kind bekommt am Schluss eine Brezel, denn die darf natürlich nicht fehlen.
Die Kinder der Rasselbande haben tolle, herbstliche Igel-Laternen gebastelt und freuen sich schon sehr auf ihr ganz besonderes, kleines Laternenfest.