Archiv des Autors: Sabine

Oberwaldhaus – Exkursion der Trolle

Ende Juli werden jedes Jahr die Schulanfänger aus der Gruppe verabschiedet.
In dieser besonderen Zeit macht die verbleibende Gruppe schöne Ausflüge.
Diesmal ging es zum Oberwaldhaus – also erstmal zu Fuß vom Dreikäsehoch zum Campus Dieburg und von dort mit dem Bus zum Darmstädter Hauptbahnhof. Von dort ging es mit einem anderen Bus direkt zum Oberwaldhaus.

Der Spielplatz am Oberwaldhaus ist toll und neben dem Spielplatz hatten die Kinder jede Menge Spaß mit Wasserspielen und einer abenteuerlichen Bootsfahrt. Was für ein wundervoller Tag mit viel Freude und vielen Abenteuern.

 

Schuhe an und ausziehen ist gar nicht so einfach…

Es ist  immer wieder unglaublich, was selbst die ganz Kleinen schon alles können…In der Kinderkrippe  legen wir ein großes Augenmerk darauf Eigenständigkeit und Selbstständigkeit zu fördern.
Das fängt schon beim selbstständigen Schuhe an- und ausziehen an, hierbei brauchen die Kinder zuerst noch Hilfe…aber Schritt für Schritt werden sie selbstständiger und eines Tages sind sie sehr stolz, weil sie es alleine schaffen ;-)

Sommer, Sonne, Eis ;-)

Wenn es so richtig heiß ist, jede und jeder schwitzt und  die Gruppe auch noch  kurz vor einem großen Abschied steht…, dann ist es Zeit für einen ganz besonderen Ausflug:
Die kleinen Strolche schnappen sich die großen Wagen und fahren in die Stadt- ihr Ziel ist, ganz klar, die Eisdiele. Die Kinder freuen sich und schlemmen ganz genüsslich ihr leckeres Eis.
Auf solche besonderen Ausflüge freuen sich die Kinder immer sehr, meistens sind sie verknüpft mit einem Besuch auf dem Spielplatz, sodass die Kinder auch mal ein anderes Außengelände bespielen können. Und es ist für alle ein schöner gemeinsamer Abschiedsausflug- da viele in den großen Kindergarten wechseln.

Die Elfen zu Gast…

Heute haben wir eines unserer Elfenkinder zu Hause besucht. Nachdem wir uns direkt im Domizil des Elfenmädchens getroffen hatten, war erstmal ein Vesper- Frühstück angesagt, das jeder mitgebracht hatte. Gestärkt und voller Tatendrang spielten wir zunächst im Garten und anschließend besuchten wir einen nahegelegenen Spielplatz, der einiges zu bieten hatte. Wieder im Haus des Elfenmädchens angekommen gab es leckere Spaghetti Bolognese zum Mittagessen. Danach wurde von Miriam und Pascal eine Geschichte vorgelesen, bevor die Elfenkids den Tag an der Wasserrutsche im Garten ausklingen ließen. Vielen Dank an alle, an dieser Aktion Beteiligten !

In der Sonnenscheingruppe waren die Kinder fleißig…

…aus bunten Holzbausteinen haben sie zum Beispiel große und phantasievolle Türme gebaut. Es ist gar nicht so einfach, ein Bauwerk so zu konstruieren, dass es der Höhe auch standhält, und nicht gleich wieder in sich zusammenfällt! Sämtliche feinmotorische Fähigkeiten sind hierfür gefragt und es erfordert  ganz schön viel Konzentration.

Am Ende wird soviel Mühe aber belohnt: mit einer wunderbar großen Eisenbahnstrecke, oder einer imposanten Holzbausteinlandschaft…

 

 

 

Die Rasselbande feiert eine kleine Luftballonparty…

Kinder beschäftigen sich sehr gerne mit Ballons aufgrund ihrer bunten Farben und den unterschiedlichen Formen.

Ballons  haben einen hohen Aufforderungscharakter. Schon das freie Experimentieren mit den Ballons dient der psychosomatischen Förderung und macht häufig auch Kindern Spaß, die sich sonst eher ungern bewegen oder körperliche Einschränkungen haben.
Deshalb haben wir heute viele Luftballons in verschiedenen Farben aufgepustet, Musik angemacht und eine kleine Party gefeiert.

Das momentane Lieblingsbuch der Trolle…

Die Trolle gehen regelmäßig zur Bücherei in Dieburg und leihen sich Bücher

aus. Vier Kinder werden ausgewählt und gehen mit Ellen gemeinsam zur Ausleihe.

Ein Buch wird immer wieder ausgeliehen und ist bei den Trollen sehr beliebt.

Es sind die Geschichten des etwas chaotischen Opa Jan, der in einem

kunterbunten Haus voller Trödel und Tieren lebt und viele lustige Abenteuer erlebt.

Die Trolle lieben das Buch und schauen es sich immer wieder gerne an.

Die Zwerge und Wichtel suchen Raupen

Vor einigen Wochen haben sich die Zwerge und Wichtel  mit dem Buchklassiker „Die Raupe Nimmersatt“ befasst.
Die Kinder haben mit großer Neugier die Raupe auf dem Weg zu ihrer Verwandlung in einen wunderschönen Schmetterling verfolgt und dabei Lust bekommen auch mal echte Raupen zu betrachten.
Also haben sie sich auf den Weg gemacht um echte Raupen zu finden  und  haben auch tatsächlich welche entdeckt.

Die kleinen Strolche schneiden mit der Schere

Die kleinen Strolche schnappen sich die Bastelscheren und trainieren ihre Feinmotorik.

Da die kleinen Strolche viele große Kinder haben, die demnächst auch in den Kindergarten wechseln, bekamen die Kinder ein besonderes Angebot: Sie durften sich mal ganz ausgiebig mit dem Schneiden beschäftigen. Eine Schere halten, führen und erleben. Wie schneidet sie in Papier, wann schneidet sie nicht, wie muss ich sie bewegen….
Auch die Jüngeren durften sich mit Unterstützung einer Gruppenerzieherin ausprobieren.
Alle Kinder waren sehr konzentriert, aufmerksam und vorsichtig. Alle hatten großen Spaß und haben sich ganz Groß gefühlt.

 

Tanzaufführung der Elfen

Da in unserer Gruppe der Bedarf zu tanzen in letzter Zeit sehr hoch war, übte Mitarbeiterin Noelia Carrasco mit einigen Elfen eine Choreographie ein. Nach einer angemessenen Trainingszeit wurde das Einstudierte dann in unserem Morgenkreis vorgetragen. Anschließend gab es einen verdienten Applaus für alle Beteiligten ;-)