Archiv des Autors: Sabine

Adventszeit in der Rasselbande

Wie jedes Jahr hat sich die Gruppe für einen Adventskalender entschieden.

Dieses Jahr haben sie sich etwas Besonderes ausgedacht. Alle zusammen lassen gemeinsam eine Winterlandschaft entstehen. Jeden Tag darf ein Kind die Landschaft ein bisschen ergänzen und so immer schöner machen.
Sterne, Mond, Tannenbäume, Schneemänner und leuchtender Schnee verzaubern  schon die Landschaft…

Die Trolle basteln Windlichter

Der Sommer geht zu Ende und der Herbst beginnt. Es wird kälter und früher dunkler. Die Trolle dekorieren die Gruppe herbstlich und stimmen sich auf die Jahreszeit ein.

Aus Gläsern und Transparentpapier basteln die Kinder Windlichter für zuhause. Sie rühren Kleister an, reißen Transparentpapier in kleine Stücke und schon kann es losgehen. Sie pinseln die Gläser mit Kleister ein und bekleben es. Zum Schluss kommt noch ein kleines Teelicht rein und schon kann es mit nach Hause gehen und leuchten.

Kastanien

„Stacheln hab’ ich wie ein Igel. Ei, sieht das nicht lustig aus?

Purzle ich vom Baum herunter, springt ein braunes Männlein raus.

Das ist die Kastanie!“

Die Zwerge und Wichtel waren sehr fleißig. Im Fechenbach Park haben sie voller Eifer ganz viele Kastanien gesammelt. Doch es waren nicht alle gleich. Die meisten Kastanien waren ganz glatt und einige hatten aber einen sehr stachligen Mantel an. Ganz schön pickzig.

Zurück in der Gruppe wurden die Kastanien gewaschen und später in große Schüsseln geleert. Nun konnten die Zwerge und Wichtel die Kastanien in Becher oder Schälchen schütten und umfüllen.

Ganz schön wacklig wurde es in unserem Kastanien- Fußbad, denn auf denen zu stehen, war gar nicht einfach und braucht etwas Übung. Oder einfach mit den Füßen oder Händen durchgleiten hat ihnen auch gefallen und sich interessant angefühlt.

Der Morgenkreis bei den kleinen Strolchen

Der Morgenkreis bei den kleinen Strolchen beginnt jeden Tag mit einem Begrüßungslied. Dabei wird jedes einzelne Kind mit seinem Namen begrüßt und es wird ihm zu gewunken. Passend zur Jahreszeit wechseln die Lieder und Fingerspiele in unserem Würfel. Heute wurde „der Apfelbaum“ von einem Kind gewürfelt. Die Kinder sind direkt aufgesprungen, haben bis Drei gezählt und lautstark mitgesungen und getanzt. Nachdem das Lied vorbei war und die Kinder sich wieder auf ihren Hocker gesetzt haben, kam noch unser Frühstücksgong. Die Kinder versuchen immer so lange leise zu sein, bis wir den Frühstücksgong nicht mehr hören können. Dann ist es Zeit für ein leckeres Frühstück und jedes Kind trägt seinen Hocker an den Tisch.

Höhlenbau in der Elfengruppe

Der Herbst ist da und somit auch der ein oder andere Regentag. Das wird natürlich sofort ausgenutzt, um neue kreative Ideen zu sammeln. An diesem Tag stand das Höhlen bauen ganz oben auf der Liste der Kreativität. Die Elfenkinder überlegten, welche Materialien und Einrichtungsgegenstände man am besten für eine Höhle nutzen könnte und wurden direkt fündig. Mit Decken, Matratzen und Kissen wurde eine tolle Höhle gebaut, in der man Bücher schmökern, kleine Lego Kunstwerke bauen oder einfach nur dem Regen zuhören konnte.Wie gemütlich!

Zähne putzen

Nach dem Frühstück fragen die Sonnenscheinkinder schon, ob wir nun Zähne putzen gehen.

Die Kinder lieben dieses tägliche Ritual, ob Groß und Klein alle sind mit Begeisterung dabei.

Zu dem Lied „Zahnbürste tanz in meinem Mund, halt die Zähne mir gesund“ lassen die Kinder dann fröhlich ihre Zahnbürsten in ihrem Mund herumwandern.

Knete…

In der Rasselbande wird mit selbstgemachter Knete geknetet.

Besonders gerne experimentieren die Kinder mit Materialien, die sich verformen lassen. Hierzu ist Knete optimal geeignet.

Diese kann gedrückt, geknetet und platt gemacht werden. Mit den Fingern werden Löcher hineingebohrt, Teile werden abgetrennt und wieder aneinandergeklebt.

Kneten macht den Kindern nicht nur jede Menge Spaß, sondern es werden auch zum Beispiel die motorischen Fähigkeiten  Fähigkeiten gefördert.

Die Trolle machen Murmelbilder

Die Trolle machen  Murmelbilder. Dazu brauchen sie einen Schuhkarton, Papier, Murmeln und Fingerfarbe. Das Papier legen die Kinder in den Schuhkarton und dann suchen  sie sich ihre Lieblingsfarben aus. Als  nächstes geben sie die Farbe aufs Papier und schon kann es losgehen. Zuletzt kommen die Murmeln in den Schuhkarten und  dann wird nach Herzenslust der Schubarten geschwenkt….so entstehen tolle und farbenfrohe Bilder.

Von der Raupe bis zum Schmetterling

Die Zwerge und Wichtel haben sich einen Schmetterlings-Garten geholt und täglich die Raupen der Distelfalter- Schmetterling beobachtet.

Nach einigen Tagen haben sich die Raupen am Deckel verpuppt und wurden ganz ruhig. Und dann geschah etwas wunderliches. Wenige Tage später waren die Kokons leer. Was war passiert?

Alle 10 Raupen haben sich in Schmetterlinge verwandelt und flogen in dem Netz umher. Groß und Klein bewunderten die schönen Schmetterlinge. Sie wurden mit Zuckerwasser und frischen Blüten versorgt. Nachdem ihre Flügel getrocknet waren, ist die Gruppe in den Garten gegangen. Das Netz wurde geöffnet und alle Schmetterlinge sind in die Freiheit geflogen.

Herbst Basteleien

Passend zur Jahreszeit sind die kleinen Strolche beim Basteln kreativ geworden und haben den Gruppenraum durch bunte Äpfel und Birnen geschmückt.
Auch im Morgenkreis wird der Herbst spielerisch anhand von Liedern und Fingerspielen thematisiert. Ist das eine tolle Jahreszeit…