Archiv des Autors: Sabine

Basteln mit Schwammtüchern

Manchmal bringen auch die Trollekinder Bastelmaterial mit. Diesmal gab es zerschnittene Schwammtücher, mit denen die Kinder etwas basteln wollen.

Und die Kinder haben gute Ideen, die sie umsetzen wollen. So wurden aus den einzelnen Stücken kleine Putzgeister mit Augen, andere wiederum haben bunte Regenbögen gestaltet oder auch bunte Gesichter auf Papier.

Manchmal brauchen die Kinder keine vorgegebenen Ideen, sie haben eigene Vorstellungen und können ganz frei mit Materialien arbeiten.

Die Zwerge und Wichtel spielen mit Rasierschaum

Die Kinder aus der Zwerge und Wichtel Gruppe spielen mit Rasierschaum.

Sie dürfen den Schaum mit den Händen auf einem Spiegel verreiben…das fühlt sich toll an und macht allen ganz viel Spaß.

Die „Kleinen Strolche“ kreieren ihr eigenes Eis

Hurra, der Sommer ist endlich da! Die Sonne scheint und  die Temperaturen steigen. Endlich ist die perfekte Jahreszeit für Eis.
In dieser Woche hat es der Obstlieferant besonders gut gemeint, sodass die „Kleinen Strolche“ die Gelegenheit nutzen und aus den  vielen süßen Bananen Eis herstellen  konnten. Von Anfang an wurden die Kinder beteiligt und durften mitbestimmen. Zuerst haben sie sich über verschiedene Eissorten unterhalten und dabei Vorschläge gemacht und ihre Lieblingssorten aufgezählt. Die „Kleinen Strolche“ haben sich letztendlich für ein selbstkreiertes Schoko-Bananen-Eis entschieden.  Dafür mussten sie erstmal Bananen in kleine Stücke schneiden , in Tüten packen und einfrieren. Die Vorfreude am nächsten Tag war riesig und die Kinder konnten es kaum abwarten das Eis fertigzustellen. Die gefrorenen Bananenstücke wurden gemeinsam mit Backkakao, Joghurt und ein klein wenig Zucker von den Kindern in den Mixer gegeben und so ist im Nu ein cremiges, leckeres Eis entstanden. Die „Kleinen Strolche“ waren mächtig stolz auf das Ergebnis und haben  das Eis  sofort als leckeren Nachttisch nach dem Mittagessen genosssen ;-)Das war nicht nur sehr lecker , sondern hat auch viel Spaß gemacht ;-)

Die Elfen verkleiden sich

Im Kindergarten gibt es jetzt, durch die neuen Verkleidungsecke, ganz viele Feuerwehrmänner,
Eisprinzessinnen, Einhörner und vieles mehr.
Die Kinder haben dabei viel Spaß und viel zum Lachen.

Handpuppen in der Sonnenscheingruppe

Die Kinder der Sonnenscheingruppe lieben unsere Handpuppen. Zu jeder Handpuppe erzählt die Erzieherin eine Geschichte und die Puppen werden dabei lebendig. Das Igelchen schaut ins Spiegelchen und stellt fest, dass seine Beine zwar krumm sind es aber gar nicht dumm ist. Das Häschen Löffelohr schaut hinter einem Kohlblatt vor und wenn wir still sind hören wir das Häschen knabbern. Der Frosch isst gerne Mücken, aber Wespen schmecken ihm gar nicht gut. Das Kätzchen leckt sich die Pfötchen rein. Die Kinder lauschen gespannt den Geschichten und beobachten ganz genau die Bewegungen unserer Handpuppen. Natürlich dürfen die Tiere auch gestreichelt werden. Die Freude ist riesengroß.

Das macht die Zähne stark

Die großen Kindern der Rasselbande haben sich  mit dem Thema „gesunde Zähne“ beschäftigt. Dazu haben sie  in kleinen Gruppen gearbeitet. Zuerst haben sie sich  ein Buch dazu angeschaut und besprochen was die Zähne gesund hält.

Danach haben die Kinder ausgeschnittene Lebensmittel aus Prospekten auf rotes und grünes Papier aufgeklebt und zugeordnet, was die Zähne stark macht und wovon sie nicht so viel essen sollen. Den Zahn mit den süßen Lebensmitteln haben die Kinder schmutzig angemalt, da Süßes stark an den Zähnen klebt. Die Kinder kannten sich schon ziemlich gut aus.

Um die  Zähne gesund zu halten, müssen sie natürlich immer morgens und abends geputzt werden und Mama oder Papa putzen nochmal gründlich nach. Ab und zu schaut nochmal der Zahnarzt/die Zahnärztin nach. Von unserem Patenschaftszahnarzt hat jedes Kind ein kleines Päckchen mit einer Zahnbürste und einem Flyer mit wichtigen Tipps zur Zahngesundheit bekommen.

Naturtag im Schlosspark

Die Trolle waren diesmal an ihrem Naturtag im Schlosspark. Zuvor haben die Kinder aus Holz, Stoff, Kork und Nägeln kleine Boote gebaut, die sie mitgenommen haben. Im Schlosspark wurde dann zuerst gemütlich an der Brücke gefrühstückt, dann wurden die Boote ausprobiert.

Die kleinen Schiffchen wurden an eine Schnur gebunden und dann an einer  eine passende Stelle  ins Wasser gelassen.  Das war gar nicht so einfach, die Boote sind manchmal an der Seite stecken geblieben, erst an der kleinen Brücke konnten sie dann frei „schwimmen“.

Die Kinder konnten beobachten, wie unterschiedlich es ist, wenn man Boote in stehendem oder fließendem Gewässer fahren lässt.

Die Zwerge und Wichtel beobachten Insekten

Die Zwerge und Wichtel machen viele Spaziergänge, entdecken und beobachten was die Natur so zu bieten hat.

Im Garten haben sie  eine Raupe in ihrem  Kokon gefunden und ganz genau untersucht.
Dabei sind die Kinder  natürlich ganz vorsichtig und setzen die Raupe nach kurzer Zeit wieder zurück in den Garten.
Dabei lernen die Kinder viel über die Natur und ganz nebenbei noch dass es wichtig ist behutsam mit Tieren umzugehen.

Die kleinen Strolche spielen im Sandkasten

Die Sonne scheint und die kleinen Strolche können nun endlich wieder in ihren geliebten Sandkasten. Hier können die Kinder buddeln, sieben, baggern, bauen und auch kehren. Sie backen Sandkuchen, graben Tunnel und tiefe Löcher und spielen mit den Baustellenfahrzeugen, für jede*n findet sich ein passendes Spielzeug. Besonders viel Spaß macht bei diesen warmen Temperaturen das Matschen mit Wasser. Die Kinder genießen die Sonnenstrahlen und greifen auf ein vielfältiges Spielangebot zurück.

Frühstück bei den Elfen

Die Kinder der Elfengruppe sitzen gemütlich am Frühstückstisch. Man kann schon fast sagen sie sitzen gemeinsam beim Kaffeeklatsch,  wie Erwachsene es tun. Sie unterhalten sich  über alles mögliche, wie zum Beispiel über ihr Frühstück, was sich in ihrer Brotdose befindet oder in den Dosen der anderen Kinder. Unsere Elfen-Kinder haben sich  immer und überall etwas zu erzählen,  vor allem beim Frühstück- oder Mittagessen werde  gerne unterhaltsame Tischgespräche  geführt.