Der Vorschultreff bei den Elfen

Bei den Elfen zeigen sich die Vorschulfüchse wieder mal von ihrer fleißigsten Seite. Jeder von ihnen hat sein individuelles Selbstporträt gestaltet. Mit der Partnerfindung fing es an, danach malten die Kinder sich gegenseitig ab. Nun hatte jeder den Umriss seines Körpers in Originalgröße, um ihr Ganzkörperporträt nach Lust und Launen zu gestalten. Farbe getrocknet, ran an die Schere, gar nicht so einfach, aber mit viel Geduld, Ruhe und einem klein wenig Quatsch gelingt es allen Kindern. Eine Aufgabe die Kindern immer wieder viel Freude bereitet.

Die Trolle feiern Fastnacht

Die Trolle lassen sich den Spaß nicht nehmen und haben gruppenintern eine Party gemacht, mit allem was dazugehört. Laute Musik, Kamelle und Kostümschau sind immer dabei, wenn die Trolle Fastnacht feiern.
Die Kinder kamen als Astronaut, Phantasiewesen, Eisprinzessinnen, Piraten, Cowboys, Minnie Maus und Super Mario. Nach der Kostümschau gabs noch eine Polonaise durch die Kita, begleitet von einem dreifach donnernden „Dibborsch ÄLA“.

Die Elfen & die Jahresuhr

Bereits seit Januar haben die Elfen eine Jahresuhr. Noch ist diese ziemlich leer, denn sie  wird  erst nach und nach gemeinsam mit den Kindern gefüllt.
Im Januar kam Jasper-der Pinguin.
Er steht für die kalte Jahreszeit, den Winter. Passend zu Jasper gab es ein Fingerspiel im Morgenkreis und ein Ausmalbild zum Gestalten.

Für den Februar zog „Funny“ bei den Elfen ein. Funny ist ein buntes Zebra- das gerne Witze hört.
Jeden Morgen durfte ein Kind, im Morgenkreis, einen Witz erzählen.
Zum Beispiel:
Ein Spitzmaulfrosch sagt zu einem Breitmaulfrosch: „Sag mal Konfitüre!“
Sagt der Breitmaulfrosch: „Marmelade“

Die Kinder basteln dazu auch eine passende Marionette.
Diese Figuren, passend zu den Monaten und Jahreszeiten, sollen den Kindern helfen, sie sich besser einzuprägen.

Die Kinder haben sichtlich Spaß und freuen sich jeden Monat auf ein neues Tier.
Im März haben sie sich herzlich über Maren, die Maus gefreut.

Die Trolle haben gebastelt…

Die Trolle haben ihr Bistro “närrisch” dekoriert. Die Kinder konnten überlegen welche Verkleidung sie dieses Jahr tragen möchten und haben diese nachgebastelt.

Mit Kleister und Papierschnipseln entstanden ganz individuelle Figuren, die bunt angemalt werden konnten.

Stärken stärken bei den Elfen

Jedes Jahr dürfen unsere Vorschulkinder im Kurs „Stärken stärken“ ihre sozialen Kompetenzen im Hinblick auf die Schule und die damit verbundene Selbständigkeit trainieren.

So besuchte uns auch dieses Jahr wieder der Trainer Dietmar, um mit den Kindern zu erarbeiten, wie man sich im Umgang mit Fremden verhält, sich angemessen wehren kann und überhaupt erstmal „NEIN!“ zu  sagen traut.

Die Kinder waren begeistert und mit viel Spaß bei der Sache. Im Laufe des Tages traute sich jedes Kind, kräftig die Stimme zu erheben, auch mal (an die Schienbeinschützer) zu treten und mutig für sich einzustehen.

Spielerisch wurden aber auch eigene Stärken erarbeitet, die optische Wahrnehmung geschult und Unterschiede in der Körperhaltung verdeutlicht.

Am Ende waren sich alle einig: Das war ein toller Tag!

Schulkind-Trolle backen Glücksschweinchen für das neue Jahr

Im Schulkindtreff wurden wieder leckere Sachen gebacken. Für die Glücksschweinchen mussten die Schulkinder aus einem Teig runde Kreise ausstechen und kleine Schweineohren formen. Zum Schluss wurden noch die Zuckeraugen hinein gedrückt. Zum Snack durften alle Trolle natürlich auch mal probieren.

Hier das Rezept zum Nachbacken:

Zutaten für 12 Stück:

    • 1 Bio-Zitrone
    • 200 g Quark
    • 9 EL Milch
    • 1 Ei
    • 9 EL neutrales Pflanzenöl
    • 100 g Zucker
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 400 g Mehl
    • 1 Päckchen Backpulver
  • AUSSERDEM
    • 1 Eigelb
    • etwas Milch
    • 100 g Puderzucker
    • Schokodrop

Regen, Regen, Regen

Nachdem unser erster Naturtag im neuen Jahr buchstäblich „ins Wasser gefallen“ ist, haben sich einige unerschrockene Elfenkinder dennoch im starken Dauerregen auf unser Außengelände gewagt.

Mit einem strahlenden Lächeln und freudigen Jubelschreien wurde in die tiefen Pfützen gesprungen, durchs Wasser gerannt und wild gespritzt.

Besonders Spaß machte auch das Rutschen mit der Matschhose auf der nassen Rutsche. In dieser Kombination bekommt man nämlich ordentlich Tempo auf dem Weg nach unten!

Am Ende waren sich alle beteiligten Kinder einig, dass sie mächtig Spaß hatten draußen.

Fazit: Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur unpassende Kleidung.

Die Trolle bauen einen Vogelweihnachtsbaum

Die Trolle  denken an die Tiere im Winter. Da es für diese in dieser Jahreszeit schwer ist an Körner oder anderes ranzukommen, haben sie sich überlegt eine Futterstation im Waldstück neben dem Kindergarten zu installieren. Zuerst haben sie  die Zweige befestigt und dann mit Nadel und Faden Nüsse und Obst an den Zweigen aufgehängt. So können die Vögel nun in Ruhe Futter sammeln und die Trollekinder können vom Gruppenraumfenster die Vögel beobachten.
Mit dieser kleinen,lieben Aktion wünschen die Kinder auch den Vögeln: Frohe Weihnachten!

Die Trolle sind im Laternenfieber

In diesem Jahr gab es besonders viele tolle Ideen  für Laternen z.B. eine Plutolaterne, einen Hasenkäfig, eine Minnie Maus, eine Ninjagolaterne, eine Hasenlaterne etc.

So kann jedes Kind mit Hilfe seine eigenen Ideen umsetzen.  Besonders beliebt sind dieses Jahr Gurkenlaternen. ???? Die haben sich entwickelt aus einem Quatschlied, das die Kinder gerne mal singen wollten.

Rätselraten mit der “Fummelkiste”

Heute haben die Trollekinder die neue “Fummelkiste” ausprobiert.

Die Kinder mussten nur durch Fühlen erraten, was in der Kiste versteckt ist.

Erst waren die Kinder noch zögerlich, aber nach und nach haben sich mehr getraut in die Kiste zu greifen. Unter anderem musste ein Klebestift, ein elektrischer Zug, ein Erzählstein, ein Haargummi, eine Zahnbürste, die Babyflasche und ein Playmobil-Männchen erraten werden.

Die Kinder hatten viel Spaß bei diesem Rätsel und nutzen die “Fummelkiste” nun im Alltag um damit zu spielen und auch Sachen zu verstecken.