Jan282019

Die kleinen Strolche freuen sich über den Schnee

Passend zum Wetter und zum ersten Schnee malen die kleinen Strolche eine Schneelandschaft.
Dafür benutzen sie Kreide. Und aus Wattepads wird ganz fix  ein kleiner Schneemann gezaubert.
Die kleinen Künstler haben einen ganz großen Wunsch:
Hoffentlich gibt es bald genügend Schnee um endlich Schlitten fahren zu können. ;-)

Jan232019

Die Elfen im Wäldchen

Die Elfen haben nach längerer Zeit mal wieder einen Spaziergang über den Feldweg zum “Wäldchen” gemacht.
Dort haben die Kinder alles genau erforscht und dabei spannende Entdeckungen gemacht: Zum Beispiel den Schädel eines verstorbenen Tieres…das war sogar ein bisschen gruselig.

Jan212019

Winter in der Sonnenscheingruppe

Die Sonnenscheinkinder haben das sonnige Winterwetter für einen Spaziergang ins Feld genutzt.

Es bedarf zwar einiger Geduld, bis es losgehen kann  (es dauert ganz schön lange, bis alle in den dicken Wintersachen stecken), aber dafür gibt es auch besonders viel zu entdecken:
Zum Beispiel die  zugefrorenen Wasserpfütze auf dem Weg, die leider nicht dick genug zugefroren war, um die Kinder zu tragen, aber das kalte Eis fühlte sich auch  für die Finger spannend an.
Oder die Pferde, die brav an ihrem Platz gestanden haben und sich von den Kindern bestaunen ließen.

Und: wie immer, machte es riesigen Spaß, den Feldweg entlang zu rennen, und sich richtig auszutoben.

Wer gerade müde war, oder eine Pause brauchte, durfte natürlich auch ein Weilchen im Kinderwagen sitzen und ausruhen ????.

Jan142019

Die Rasselbande auf großer Fahrt

Zu Beginn des neuen Jahres gab es für die Rasselbande eine neue Eisenbahn. Dazu gehören verschiedene Schienen, die Lok und die Wagons. Aber auch ein Kran, ein Fischerboot, eine Tankstelle und ein Imbiss mit Kaffeemaschine.
Nachdem mit Hilfe der Erzieherinnen alles aufgebaut worden ist, musste die Lok auch noch mit Batterien ausgestattet werden.
Dann ging es endlich los..
Mit verschiedenen Modulen, die auf die Gleise gelegt werden, können die kleinen Lokführer und Lokführerinnen  die Lok automatisch fahren, tanken, anhalten oder Geräusche machen lassen. Das führte zu großer Faszination bei den Kindern.

Das neue Spielzeug hat sich also gelohnt!

Dez262018

Weihnachten bei den Trollen

Die Trolle backen ein altes Familienrezept: Mürbchen – so heißen die besonderen Plätzchen, die nicht nur super lecker sind, sondern auch mit viel Freude und Schokolade verziert werden können.
Und die rolle bekommen Besuch vom Nikolaus: Pünktlich am 6.12 kam der Nikolaus und hat coole Selfies mit den Kindern gemacht ;-)

Dez242018

Frohe Weihnachten

Die Kinder der Zwerge und Wichtelgruppe haben fleißig gebastelt und zeigen auf den heutigen Fotos ein paar schöne Weihnachtsbasteleien.
Wir wünschen allen Lesern unserer Seite: Frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage.

Dez172018

Die kleinen Strolche im Turnraum

Der Turnraum bietet viel Platz zum Toben und ausprobieren. Alle Kinder haben immer großen Spaß.

Je nach Alter der Kinder werden verschiedene Übungselemente benutzt. Die Kleinen lernen von den Großen, aber auch die Großen gucken sich Techniken von den jüngeren Kindern ab.

Die Kinder wachsen über ihre Grenzen hinaus, trauen sich neue körperliche Erfahrungen zu machen und erleben ein neues Körpergefühl. Die Erziehrinnen unterstützen die Kinder und geben Hilfestellung bei den Übungen. Sie trösten und ermutigen und freuen sich mit den Kindern über die neuen Erfahrungen und Erfolge.

Dez122018

Ein fast ganz normaler Naturtag

Am Dienstag, den 20.11.2018, stand  bei den Elfen ihr wöchentlicher Naturtag an. Üblicherweise laufen sie an diesen Tagen zu unterschiedlichen Spielplätzen in Dieburg, besuchen Kinder aus der Elfengruppe zuhause oder besuchen das „Zauberwäldchen“, ein kleines Stück Wald unweit der Kita. Doch dieses Mal entschlossen  sie sich dazu, eine große Runde auf den Feldwegen in der Nähe des Kindergartens zu laufen. Viele Kids nutzten diese Pfade, um Wettrennen zu veranstalten oder Blumen für ihre Eltern etc. zu pflücken. Um kurz nach 11 Uhr waren sie wieder pünktlich in der Kita und hatten wieder mal eine schöne Zeit in der Natur.

Dez102018

In der Sonnenscheingruppe dreht sich gerade alles um Puppen

Die Sonnenscheinkinder sind momentan begeisterte Puppeneltern.

Mit Feuereifer werden die „Babys“ umsorgt, gewickelt, gefüttert, und zum Schlafen in den Puppenwagen oder in ein „Bett“ gelegt.

Schon die Kleinsten ahmen das intensive Spiel der Größeren nach, und eignen sich so, ganz nebenbei, wertvolle Kompetenzen für ihre weitere Entwicklung an.

Im Rollenspiel werden Bereiche wie Phantasie, Sozialkompetenz, Sprache, Konzentration angesprochen, und spielerisch trainiert. Das „echte“ Leben wird nachgespielt und eingeübt.

Auch die ein oder andere Herausforderung muss gemeistert werden: Was kann ich tun, wenn jemand mit der gleichen Puppe spielen möchte wie ich?  Oder was bedeutet es, auch mal auf den Puppenwagen warten zu müssen.

Ganz schön spannend, so ein Rollenspiel.

Letztlich sind sich aber meistens alle Beteiligten einig, wenn die Puppenbabys am Tisch sitzen, und die „Mamas“ und „Papas“ freudig unseren Tischspruch erklingen lassen: „Piep, piep, Mäuschen…“

Dez032018

Die Rasselbande will in den Sandkasten…

…doch leider ist es im Winter zu kalt, um draußen im Sandkasten zu spielen. Aber zum Glück gibt es ja auch kinetischen Sand, mit dem auch prima drinnen gespielt werden kann.

Kinetischen Sand zu formen ist ein magisches und faszinierendes Erlebnis.
Es ist ein sehr weicher Sand, der langsam in den Händen zerfließt und sich immer etwas feucht anfühlt. Er krümelt nicht, verteilt sich nicht, klebt nicht und lässt sich wunderbar kneten. Durch diese Eigenschaften eignet sich der kinetische Sand  hervorragend, um damit alle möglichen Formen zu pressen und große Sandburgen zu bauen. Damit können die Kinder ihrer Phantasie freien Lauf lassen.

Mit Mehl und Babyöl kann man den Zaubersand übrigens  auch ganz einfach  selbst herstellen.